0 0 0

Ramen für Alle

Ein Kochbuch für Anfänger und Fortgeschrittene

Lust auf eine dampfende, duftende Schale Ramen? Dieses illustrierte Kochbuch serviert authentische, leicht umsetzbare Rezepte für Brühen, Nudeln und Beilagen – und nebenbei alles, was man über Ramen wissen muss. Eine Liebeserklärung an eine der köstlichsten Suppen der Welt.

Verlag Kunstmann, A
ISBN 9783956143625
2020

2020 . 192 Seiten. 26.5 x 18.5 cm . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Eine dampfende Schale Ramen – wer sie einmal gegessen hat, kann sich ein Leben ohne die ikonische japanische Nudelsuppe nicht mehr vorstellen. Das ist auch der Grund dafür, dass Ramen in den letzten Jahren einen kulinarischen Siegeszug rund um die Welt angetreten hat.
Wer sich nicht länger in die Warteschlangen vor den Ramen-Shops einreihen will, sondern seine eigene Suppe kochen möchte, für den kommt dieses reich illustrierte, comicartig gestaltete Kochbuch gerade recht. Es enthält authentische und leicht umsetzbare Rezepte für alles, was zu einer perfekten Schale Ramen gehört: die verschiedenen hausgemachten Brühen – Dashi, Shio, Shoyu, Miso und Tonkotsu –, die Nudeln und die leckeren Beilagen – wie das in Sojasauce marinierte Ei –, die aus der Suppe eine herzhafte Mahlzeit machen.
Außerdem erfreut dieses so kompetente wie charmante Buch mit jeder Menge detaillierter Information über Ramen und japanische Koch- und Esstraditionen: Es ist nicht nur ein inspirierendes Kochbuch, sondern auch eine Liebeserklärung an eine der köstlichsten Suppen der Welt.

über die Autoren
Hugh Amano

Hugh Amano ist in Colorado aufgewachsen. Die Sommerferien verbrachte der Sohn eines japanischen Vaters meistens bei seinen Verwandten in Kyoto, wo er die japanische Küche und besonders die japanischen Nudelsuppen kennen- und schätzen lernte. Er hat an der University of Colorado studiert und wurde am New England Culinary Institute zum Koch...

>> weiterlesen


Sarah Becan

Sarah Becan ist Designerin, Autorin, Comiczeichnerin und Illustratorin. Ihre Arbeiten sind in zahlreichen Print- und Online-Magazinen erschienen, u.a. im »Saveur« und im »Chicago Reader«, auf »Eater« und »TruthOut«.

>> weiterlesen