0 0 0

Moby-Dick; oder: Der Wal

Roman

Es ist ein großartiger Roman, ein wirklich großartiger Roman, der größte Roman uber das Meer, der je geschrieben wurde. Er erfullt die Seele mit Ehrfurcht. Friedhelm Rathjen, einer der strengsten Diener fremder Sprachen in Deutschland, hat für den vielschichtigen Text dieses Ungetüms von einem Roman eine deutsche Fassung erarbeitet, die die sprachliche Gestalt des Urtextes möglichst getreu nachbildet. Kein Übersetzer vor ihm ist dem Monströsen und Ungebändigten des Moby-Dick so nahe gekommen. Und erst aus der Nähe zeigt sich, wie modern diese Schöpfung in all ihrer Archaik ist, wie frisch und kraftvoll, und warum sie uns bis heute fasziniert.

Verlag Jung u. Jung
ISBN 9783990270875
2018
übersetzt von Friedhelm Rathjen
18.5 x 14.5 cm. 976 Seiten. 1. Auflage. Hardcover.
Sofort lieferbar
Über den Artikel

Es ist ein großartiger Roman, ein wirklich großartiger Roman, der größte Roman uber das Meer, der je geschrieben wurde. Er erfullt die Seele mit Ehrfurcht.

Moby-Dick ist ein Abenteuer im doppelten Sinn: Mit seiner Geschichte vom fanatischen Kapitän Ahab und dessen Jagd nach dem Weißen Wal erzählt Herman Melville eine der packendsten Geschichten der Weltliteratur. Wie er das macht und woraus er dabei schöpft, ist das noch weitaus größere Abenteuer: in sämtliche Windrichtungen ausgreifend, in wechselnden Tonlagen, exzessiver Rhetorik und einer Sprache von wilder Schönheit und fantastischem Reichtum lotet er alle Höhen und Tiefen dieses mythischen Kampfes aus, in den sich der Mensch in seiner Hybris verstrickt.

Friedhelm Rathjen, einer der strengsten Diener fremder Sprachen in Deutschland, hat für den vielschichtigen Text dieses Ungetüms von einem Roman eine deutsche Fassung erarbeitet, die die sprachliche Gestalt des Urtextes möglichst getreu nachbildet. Kein Übersetzer vor ihm ist dem Monströsen und Ungebändigten des Moby-Dick so nahe gekommen. Und erst aus der Nähe zeigt sich, wie modern diese Schöpfung in all ihrer Archaik ist, wie frisch und kraftvoll, und warum sie uns bis heute fasziniert.

Mit einem neu gestalteten, umfassenden Anhang, einem Kommentar des Übersetzers, Nachwort und Zeittafel zu Leben und Werk des Autors.

 

Alexander Pechmann, geb. 1968 in Wien, studierte Soziologie, Psychologie sowie englische und amerikanische Literaturwissenschaft. Er arbeitet als Autor, Herausgeber und Übersetzer und übertrug u. a. Werke von Herman Melville, Mary Shelley, W. B. Yeats und die Liebesbriefe Mark Twains ins Deutsche.

Friedhelm Rathjen, geb. 1958, ist ein deutscher Übersetzer, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller sowie Herausgeber der Zeitschrift Bargfelder Bote . Studium der Publizistik, Germanistik und Anglistik. Seit 1983 Literaturkritiker. Seit 1989 literarischer Übersetzer (u. a. James Joyce, Herman Melville, Gertrude Stein, Robert Louis Stevenson, Mark Twain). 2007 ist der Band Vom Glück erschienen, der Rathjens Prosa aus den Jahren 1983 bis 1989 versammelt.

über die Autoren
Herman Melville

Herman Melville, geboren 1819 in New York als Sohn eines Kaufmanns, arbeitete als Sekretär und Lehrer bevor, er seit 1839 als Matrose, unter anderem auf Walfangschiffen, mehrere Jahre den Atlantik und die Südsee befuhr. 1844 kehrte er in die USA zurück. Dort arbeitete er als freier Schriftsteller. Seit 1863 lebte er in New York, wo er 1891...

>> weiterlesen