0 0 0

Ellernklipp

Nach einem Harzer Kirchenbuch. Das erzählerische Werk. Band 5. Große Brandenburger Ausgabe

Verlag Aufbau Verlag
ISBN 978-3-351-03117-6
2012

Erscheinungsdatum: 21.05.2012 . 1. Auflage . 232 Seiten. 20,5 cm x 12,3 cm x 1,9 cm . Mit 2 Faksimiles . Fontane GBA - Das erzählerische Werk . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
In einem Harzdorf spielt sich ein Familiendrama ab. In vielfacher Gestalt geht der Tod hier um: als natürliches Geschehen, als gewaltsames Ende, als herbeigesehntes Verlöschen. Unter dem Spruch »Ewig und unwandelbar ist das Gesetz« vollzieht sich das Schicksal des angesehenen Baltzer Bocholt. Der Witwer nimmt das Waisenmädchen Hilde auf, das schon bald die leidenschaftlichen Empfindungen des Sohnes und die zärtlichen Gefühle des Vaters weckt. Zwischen den Männern kommt es zu einem tödlichen Zweikampf. Während die Tat den einen vernichtet, bringt sie den anderen an das Ziel seiner Wünsche. Doch die Eifersucht ist nicht nur eine zerstörerische, sie ist vor allem eine selbstzerstörerische Macht.

„Ich bilde mir nämlich ein, unter uns gesagt, ein Stilist zu sein, nicht einer von den unerträglichen Glattschreibern, die für alles nur einen Ton und eine Form haben, sondern ein wirklicher. Das heißt also ein Schriftsteller, der […] immer wechselnd, seinen Stil aus der Sache nimmt, die er behandelt.“

Fontane an Gustav Karpeles, 3. März 1881


Herausgegeben von Christine Hehle und Christina Salmen
über die Autoren
Theodor Fontane
Theodor Fontane

Theodor Fontane, geboren 1819 in Neuruppin, stammte aus einer Hugenottenfamilie. 1849 gab er seinen Apothekerberuf auf, um als Journalist und Schriftsteller zu arbeiten. Von 1860 bis 1870 war er Redakteur der Berliner Kreuz-Zeitung, danach bis 1889 Theaterkritiker bei der Vossischen Zeitung. 1878 erschien sein erster Roman. Fontane starb 1898...

>> weiterlesen

Bücher des Autors
Das könnte Sie auch interessieren