0 0 0

Kim

Roman

Kiplings Roman vom Erwachsenwerden des Waisenjungen Kim grandios neu übersetzt Der Waisenjunge Kim führt im Indien der 1890er Jahre ein Vagabundenleben. Ohne Hinweise zu seiner eigenen Herkunft beschließt er, einen buddhistischen Lama auf dessen lebenslanger Suche zu begleiten. Hierzulande fälschlich als Jugendbuch eingeordnet, hat Andreas Nohl diesen Schlüsseltext der Weltliteratur neu übersetzt und mit Nachwort und ausführlichen Anmerkungen versehen.

Verlag Hanser, Carl
ISBN 9783446247314
2015
herausgegeben von Nohl, Andreas
19 x 12.4 cm. 512 Seiten. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Kiplings Roman vom Erwachsenwerden des Waisenjungen Kim grandios neu übersetzt

Der Roman über den gewitzten Waisenjungen Kim, »Freund aller Welt« – und eine die Lebensalter umspannende Liebesgeschichte. Der zwölfjährige Kim führt im Indien der 1890er Jahre ein Vagabundenleben. Er begleitet einen buddhistischen Lama auf dessen lebenslanger Suche und ist dabei selber auf der Suche nach seiner Identität. Soziale und religiöse Gegensätze tun sich auf, Ost und West prallen aufeinander, der Roman schildert die wirblige Atmosphäre des indischen Lebens auf der Grand Trunk Road. Lebendig gezeichnete Figuren illustrieren die Kolonialismus-Debatte: disputierende anglikanische und katholische Geistliche, ein durchtriebener Pferdehändler, eine reiche Witwe, britische Agenten. Kim soll eine Schulbildung erhalten und als Spion eingesetzt werden – und bleibt seinem Meister dankbar verbunden.

Kim wurde hierzulande fälschlich als Jugendbuch eingeordnet; Andreas Nohl hat diesen Schlüsseltext der Weltliteratur neu übersetzt und mit Nachwort und ausführlichen Anmerkungen versehen.

 

Rudyard Kipling wurde am 30. Dezember 1865 als Sohn einer angloamerikanischen Familie in Bombay geboren. Schulbildung in England, Journalist in Indien, gestorben am 18. Januar 1936 in London und Autor des berühmten Dschungelbuchs.

Andreas Nohl, 1954 geboren, hat in den Hanser Klassikern die vielgepriesenen Übersetzungen Mark Twains und Robert Louis Stevensons angefertigt und kommentiert. Seit 1985 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer. Er lebt in Augsburg.

über die Autoren
Rudyard Kipling

Rudyard Kipling, 1865 in Bombay geboren, 1936 in London gestorben, war ein britischer Erzähler und Dichter. Populär wurde er durch seine Romane Das Dschungelbuch und Kim (2015 neu übersetzt von Andreas Nohl). 1907 erhielt er als jüngster Autor den Literaturnobelpreis. 2016 erschien im Hanser Kinderbuch die Neuübersetzung der berühmten...

>> weiterlesen


Nohl, Andreas

Kathrin Schärer, 1969 in Basel geboren, hat zahlreiche Kinderbücher illustriert. Ihr Bilderbuch Johanna im Zug war 2010 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für Hanser illustrierte sie Es war einmal ein Igel (2011) und Die Nacht des Kometen (2015) von Franz Hohler, Das Herz der Puppe (2012) von Rafik Schami sowie Rudyard...

>> weiterlesen