0 0 0

Meine Mutter, die Fee

Was ist bloß mit Mama los? Das Tabuthema Depression kindgerecht erzählt.

Verlag Tulipan
ISBN 9783864293696
2018

23 x 25 cm. 36 Seiten. Gebunden. Altersangabe: empfohlen fÃŒr 4 - 6 Jahre.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Fridi versteht die Welt nicht mehr. Ihre Mutter benimmt sich immer sonderbarer: Sie sitzt die halbe Nacht im Sessel und starrt in die Dunkelheit, sie bleibt lieber im Bett liegen, als mit Fridi und ihrem Vater zu frühstücken, und manchmal läuft sie den ganzen Tag im Nachthemd herum. Als ihre Mutter gar nicht mehr aus dem Schlafzimmer kommen will, glaubt auch Fridi wie Valerie und die anderen, dass ihre Mutter verrückt geworden ist. Doch dann verrät ihr der Vater ein Geheimnis: Ihre Mutter ist eine Fee in der Welt der Menschen, sie ist ein Wesen der Dunkelheit, die von Zeit zu Zeit in ihrer eigenen Welt lebt. Erst kann Fridi auch das nicht glauben, doch nach und nach beginnt sie die Krankheit ihrer Mutter zu verstehen.

Ein tröstendes Buch, berührend erzählt. Mit stimmungsvollen Bildern vom mehrfach ausgezeichneten Illustrator Tobias Krejtschi.

über die Autoren
Nikola Huppertz

Christine Knödler, Jahrgang 1967, schreibt und ediert als freie Journalistin, Kritikerin und Herausgeberin für verschiedene Verlage, Zeitschriften und Zeitungen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Literarische Welt, die NZZ und DIE ZEIT. Seit 2009 ist sie Lehrbeauftragte der Buchwissenschaft an der Ludwig-Maximilans-Universität, München. Sie...

>> weiterlesen


Krejtschi, Tobias

Die Autorin: Harriet Grundmann, 1969 in Berlin geboren, arbeitete als Lehrerin und Werbetexterin. Sie ist Autorin vieler Bücher für Kinder und Erwachsene; im Peter Hammer Verlag erschienen Frau Machova wartet auf den Postmann (Illustrationen von Selda Soganci) und Das fünfte Schaf, mit Bildern von Tobias Krejtschi. Harriet Grundmann lebt in...

>> weiterlesen