0 0 0

Hart auf hart

Roman

T.C. Boyle kann es immer noch: Seine Romane sind herzhaft und wild! Gegen die Gesellschaft für die Freiheit: Der große Amerika-Roman von T. C. Boyle Absoluter Freiheitsanspruch und Verfolgungswahn T. C. Boyle erkundet in seinem Roman die dunkle Seite der USA. Adam, den seine Eltern nach etlichen Schulverweisen und Therapiesitzungen aufgegeben haben, ist eine wandelnde Zeitbombe: In der Wildnis, wo er ein Schlafmohnfeld angelegt hat, führt er ein Einsiedlerleben und hortet Waffen gegen imaginäre Feinde.

Leseprobe öffnen
Verlag Hanser, Carl
ISBN 9783446247376
2015

4. Auflage . Erscheinungsdatum: 29.01.2015 . 400 Seiten. 21.9 x 15.3 cm . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

T.C. Boyle kann es immer noch: Seine Romane sind herzhaft und wild!

Gegen die Gesellschaft für die Freiheit: Der große Amerika-Roman von T. C. Boyle

Der große Amerika-Roman von T. C. Boyle. Zwei Außenseiter verlieben sich ineinander – zusammen gegen eine Welt von Spießern, Ordnungshütern und Übelgesinnten. Bis einer von beiden außer Kontrolle gerät. Absoluter Freiheitsanspruch und Verfolgungswahn – mit bösem Witz und tragischem Ernst erkundet Boyle ein brandaktuelles Thema, das uns alle angeht. Adam, der Sohn eines Schuldirektors und Vietnamveterans, kriegt nichts auf die Reihe. Er fliegt von allen Schulen, wandert von einem Psychiater zum anderen, bis die Eltern ihn aufgeben. Doch in Adam tickt eine Bombe. Überall wähnt er Feinde, gegen die es sich zu verteidigen gilt. In der Wildnis, wo er ein Schlafmohnfeld angelegt hat, hortet er Waffen. Aber es gibt jemanden, der sich in ihn verliebt. Sara, die auch gegen vieles steht: Globalisierung, Verschwörer und Staatsgewalt. Als sie ihn am Straßenrand aufgabelt, beginnt eine leidenschaftliche Liaison. Doch bald merkt Sara, dass mit Adam nicht gut zu reden ist – und er es ernst meint mit den Feinden, sehr ernst.

Autorenportrait:
T. C. Boyle, geb. 1948 in Peekskill, New York im Hudson Valley, war Lehrer an der dortigen High-School und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten. Heute lebt er in Kalifornien und unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles Creative Writing.T.C. Boyle has written twelve novels. His stories have been published in The New Yorker, Harper's, Esquire, The Atlantic, McSweeney's, and The Paris Review . He is a Distinguished Professor of English at the University of Southern California.Dirk van Gunsteren, geb. 1953 in Düsseldorf, ist ein deutscher literarischer Übersetzer aus dem Englischen und Niederländischen und freiberuflicher Redakteur. Van Gunsteren wuchs in Duisburg auf, seine Mutter ist Deutsche, sein Vater Holländer. Nach mehreren Aufenthalten in Indien und in den USA studierte er in München Amerikanistik. Seit 1984 ist er als Übersetzer insbesondere aus dem Englischen tätig. Van Gunsteren lebt in München. 2007 erhielt van Gunsteren den 'Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis' für seine Übersetzung angelsächsischer Literatur.

über die Autoren
T.C. Boyle

T. Coraghessan Boyle, 1948 in Peekskill, N.Y., geboren, ist der Autor von zahlreichen Romanen und Erzählungen, die in vielen Sprachen übersetzt wurden. Bis 2012 lehrte er Creative Writing an der University of Southern California in Los Angeles. Bei Hanser erschienen zuletzt Das wilde Kind (Erzählung, 2010), Wenn das Schlachten vorbei ist...

>> weiterlesen

Auszeichnungen