0 0 0

Warten auf Goliath

Die Botschaft dieser Geschichte ist ganz eindeutig: Gute Freunde können sich aufeinander verlassen. Neben einer Bushaltestelle sitzt Bär auf einer Bank und erzählt allen, die vorüberkommen, dass er auf Goliath warte. Der sei stark und schlau: Der kann sogar bis 18 zählen! Endlich kommt ein Bus - doch keiner steigt aus. Aber Bär ist sich sicher: Der kommt. Der lässt mich nicht im Stich!

Leseprobe öffnen
Verlag Moritz
ISBN 9783895653322
2016

19.5 x 25.4 cm. 36 Seiten. Altersangabe: ab 4 Jahren. 1. Auflage. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Mehr Ansichten
Über den Artikel

Die Botschaft dieser Geschichte ist ganz eindeutig: Gute Freunde können sich aufeinander verlassen.

Neben einer Bushaltestelle sitzt Bär auf einer Bank und erzählt allen, die vorüberkommen, dass er auf Goliath warte. Der sei stark und schlau: Der kann sogar bis 18 zählen! Endlich kommt ein Bus - doch keiner steigt aus. Aber Bär ist sich sicher: Der kommt. Der lässt mich nicht im Stich! Bär wartet geduldig weiter. Die Rotkehlchen sind schon gen Süden geflogen und der erste Schnee fällt: Als Bär aus einem langen Schlaf erwacht, hört er ein Geräusch: So, wie wenn jemand mit der Hand über ein Stück Papier streicht. Tatsächlich: Goliath ist da und die beiden wissen sofort, was sie als Erstes tun werden! Wer Goliath ist, ist für alle eine große Überraschung!

Wieder verwendet Antje Damm ihre in Der Besuch erprobte Technik des Bauens und Fotografierens, um ihren Bildern eine ganz besondere Leuchtkraft und Tiefe zu verleihen.

 

Antje Damm, geboren 1965 in Wiesbaden, studierte in Darmstadt Architektur und lebt mit ihrem Mann und ihren vier Töchtern in der Nähe von Gießen. All ihren Büchern spürt man ihre große Nähe zu Kindern und deren Denkweise an.