0 0 0

Verteidigung des Unsinns, der Demut, des Schundromans und anderer mißachteter Dinge

Verlag Faber & Faber
ISBN 978-3-86730-188-6
2021

Erscheinungsdatum: 07.01.2021 . 1. Auflage . 144 Seiten. 22,0 cm x 12,8 cm . 25 . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Wer, wie der Autor vermerkt, die Kardinaltugenden zu verteidigen unternimmt, darf wohl mit Häme und Ungläubigkeit rechnen, "als handelte es sich dabei um ein wahres Laster. Moralische Gemeinplätze sind so viel angezweifelt worden, dass sie zu sprühen anfingen wie glänzende Paradoxe." Und, ja: "Vollends in unserer Zeit der Verherrlichung des Ego hat einer, der zugunsten etwa der Demut spricht, etwas unbeschreiblich Gaunerhaftes." Man mag es nicht glauben, dies schrieb Chesterton vor etwa 100 Jahren, und seine kleinen wohltemperierten und schmissigen Essays fallen noch immer wie frischer Schnee auf verbrannte Erde. Es ist ein schönes Amüsement, seine 16 Plädoyers zur Verteidung ganz wunderbarer Dinge zu lesen. Und Egbert Herfurth, dem Künstler, vielen vorzügliche Bilder dazu ein und schickte sich mit diesen an, dem englischen Humor seinen deutschen hinzu zu tun.
über die Autoren
Egbert Herfurth

Egbert Herfurth, geboren 1944 in Wiese, ist einer der angesehensten deutschen Buchillustratoren und Grafiker. Er studierte bei Wolfgang Mattheuer an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und war dort Meisterschüler bei Albert Kapr. Seit 1977 arbeitet er freischaffend. Sein Werk umfasst ca. 180 Buchillustrationen sowie zahlreiche...

>> weiterlesen



Gilbert Keith Chesterton

Gilbert Keith Chesterton, 1874–1936 in London, veröffentlichte etliche Romane, Bühnenstücke, zahlreiche Gedichte und mehr als 4000 Essays; Letztere im G.K.'s Weekly, dessen Herausgeber er von 1925–1936 war. Neben den rund 200 Kurzgeschichten verhalfen ihm die Kriminalromane um die Figur Pater Brown zu großer Popularität, sowie die...

>> weiterlesen

Bücher des Autors