0 0 0

Einfach machen

24 neue Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung

24 Rezepte. 16 Interviews. 8 Geschichten. 1 Prinzip. In seinen ersten 24 Rezepten zur kulinarischen Weltverbesserung hat Kochaktivist Wam Kat gezeigt, was Essen mit Politik zu tun hat. Jetzt legt er nach mit dem sehnsüchtig erwarteten zweiten Band. Darin präsentiert er die besten Kochrezepte, um die sich sein Repertoire in den letzten Jahren erweitert hat. Und er erzählt von spannenden neuen Erlebnissen und von anderen Akteuren, die ganz konkret etwas in ihrem Umfeld bewegen.

Verlag orange-press
ISBN 9783936086812
1970

22.5 x 17 cm. 256 Seiten. Bindung: Fadenheftung. 1. Auflage. Hardcover.
noch nicht erschienen
Über den Artikel

24 Rezepte. 16 Interviews. 8 Geschichten. 1 Prinzip.

In seinen ersten 24 Rezepten zur kulinarischen Weltverbesserung hat Kochaktivist Wam Kat gezeigt, was Essen mit Politik zu tun hat. Jetzt legt er nach mit dem sehnsüchtig erwarteten zweiten Band. Darin präsentiert er die besten Kochrezepte, um die sich sein Repertoire in den letzten Jahren erweitert hat. Und er erzählt von spannenden neuen Erlebnissen und von anderen Akteuren, die ganz konkret etwas in ihrem Umfeld bewegen. Denn immer mehr Menschen reden nicht nur über gesunde und nachhaltig produzierte Lebensmittel, sondern handeln. Einfach machen führt uns zu Schulgärten und Kantinen, zu Bio-Supermarktbesitzern und Mülltauchern. Wie gewohnt gut informiert, neugierig und unvoreingenommen stellt Wam seine Fragen und erhält Einblick in ganz besondere und oft überraschende Perspektiven auf das Thema Ernährung.

 

Der gebürtige Niederländer WAM KAT bekocht nach dem Prinzip Volksküche seit Jahrzehnten Großdemonstrationen quer durch die Republik und daru berhinaus. Inzwischen ist er so bekannt, dass er für Managerseminare gebucht und von Haubenköchen eingeladen wird und zu den Stargästen der großen Slow-Food-Messen gehört. Als Friedensaktivist in Zagreb veröffentlichte er eines der ersten Blogs überhaupt. Seit dreißig Jahren lebt Wam Kat im Fläming bei Berlin; entsprechend heißt sein aktuelles Kochkollektiv Flaeming Kitchen .

 

»Stell dir vor, es gibt Junk Food, und keiner geht hin.« (Die ZEIT)

»Wam Kat ist wie ein Kapitän, der mit seinen Gerichten die Stimmung lenkt.« (Der Tagesspiegel)

»Ob ungerechte Produktionsbedingungen oder der Schwachsinn weltweiter Transportwege, weil es Erdbeeren zu Weihnachten sein sollen: Wam Kat hat sich intensiv mit den Folgen der globalen Ernährungsindustrie auseinandergesetzt. Dieses Buch finden garantiert auch jene spannend, die nie einen Kochlöffel in der Hand hatten.« (WOZ Die Wochenzeitung)

»Bei Wam Kat kann man viel mehr lernen als nur zu kochen.« (subtext)

über die Autoren
Wam Kat

Der gebürtige Niederländer Wam Kat bekocht nach dem Prinzip Volksküche seit Jahrzehnten Großdemonstrationen quer durch die Republik und darüberhinaus. Inzwischen ist er so bekannt, dass er für Managerseminare gebucht und von Haubenköchen eingeladen wird und zu den Stargästen der großen Slow-Food-Messen gehört. Als Friedensaktivist in...

>> weiterlesen