0 0 0

Alte Wege

Robert Macfarlane folgt den alten Wegen - jenen Pfaden, Hohlstraßen, Fuhrten, Feld- und Seewegen, die seit alters die Menschen miteinander verbinden und als unsichtbare Wegweiser die Bewegungen unserer Siedlungsräumen lenken. Er lauscht den Stimmen, die die alten Wege umlagern, den Geschichten, die sie erzählen.

Verlag Matthes & Seitz Berlin
ISBN 9783957572431
2016

1. Auflage . 2016 . 346 Seiten. 23 x 15 cm . Paperback . Naturkunden .

Softcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Seine Reise führt den berühmten Hauptvertreter des Nature Writing von den englischen Kreidefelsen zu den Vogelinseln im äußersten Norden Schottlands, von Palästina zu den Kulturlandschaften Spaniens und des Himalayas, sie lässt ihn in fünftausend Jahre alte Fußstapfen treten und in einem kleinen Segelboot den nächtlichen Atlantik befahren. Unterwegs trifft er auf andere Wanderer, auf Spaziergänger und sogar auf tibetanische Mönche. Pfade, begreift er, sind angelegt um einen Raum zu durchmessen, doch sind sie weit mehr, sie sind Knotenpunkte des Denkens, Wissens und Fühlens aus ihrer jahrhundertelangen Begehung.

über die Autoren
Robert Macfarlane

Robert Macfarlane, 1976 in Nottinghamshire geboren, lehrt Literaturwissenschaft in Cambridge, ist Essayist und Kritiker und gilt als wichtigster britischer Autor des Nature Writings. Bei Matthes & Seitz Berlin sind bislang Karte der Wildnis, Alte Wege und Die verlorenen Wörter erschienen. Letzteres wurde mit dem BAMB Beautiful Book Award 2017...

>> weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren