0 0 0

Handbuch für die gefährlichsten Orte der Welt

Ein hochspannendes Survival-Kit für die Brandherde dieser Welt.

Verlag Berlin Verlag
ISBN 9783827010360
2011
übersetzt von Kleinschmidt, Bernhard
21.5 x 13.5 cm. 304 Seiten. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Insiderblick hinter die Kulissen des Krisenjournalismus

Rosie Garthwaite berichtet seit Jahren aus Krisengebieten und hat nun genau das Buch geschrieben, das sie zu Beginn ihrer Karriere gern gehabt hätte: eine Sammlung von Geschichten und Ratschlägen erfahrener Kollegen.

In diesem Handbuch berichten die Autorin und über dreißig weitere Reporter, Filmemacher und NGO-Mitarbeiter von fatalen Fehlern im Kampfgebiet, gefährlichen Missverständnissen im Umgang mit irakischen Milizen oder den Unwägbarkeiten des afghanischen Humors. Darunter so namhafte Experten wie Al-Jazeera-Geschäftsführer Wadah Khanfar, renommierte BBC- und Times-Korrespondenten, aber auch Bestsellerautor Sebastian Junger (Der Sturm).

Alle medizinischen Informationen wurden von Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen e. V. überprüft - einer der renommiertesten Nothilfeorganisationen, die seit 1971 in Kriegsgebieten oder nach Naturkatastrophen weltweit hilft, Leid und Not zu lindern. Dreißig Prozent der Tantiemen des Buches gehen an Ärzte ohne Grenzen e. V..

 

Rosie Garthwaite berichtet als Fernsehjournalistin aus dem Nahen Osten und anderen Krisenregionen, darunter Somalia und Haiti. Nach dem Studium in Oxford ging sie in den Irak, wo sie sich mit ihren Reportagen aus dem umkämpften Basra einen Namen machte. Heute arbeitet sie u. a. für Reuters, The Times und die BBC. Rosie Garthwaite lebt in Doha, Katar.

über die Autoren