0 0 0

Human Nature

Über den Zustand unserer Erde

Zwölf herausragende Fotografen über die Zukunft der Erde

Verlag Knesebeck
ISBN 978-3-95728-433-4

Erscheinungsdatum: 15.10.2020 . 300 Seiten. 21,6 cm x 28,0 cm . 200 farbige Abbildungen . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Beinahe täglich werden wir mit neuen Meldungen über das fortschreitende Artensterben und den Klimawandel, über großflächige Rodungen und Waldbrände, über fortschreitende Umweltzerstörung und Flächenversiegelung konfrontiert. Zwölf der weltbesten Fotografen zeigen in diesem Buch anhand ihrer besten Bilder ihren individuellen Blick auf den derzeitigen Zustand unserer Erde. Die Frage, woraus der Reichtum unserer Erde besteht und wie wir ihn am besten wertschätzen und schützen können, wird von den einzelnen Fotografen in ausführlichen und aufrüttelnden Interviews beantwortet. Die persönlichen Berichte und beeindruckenden Fotografien in Human Nature sind eine Dokumentation des gegenwärtigen Zustands unseres Planeten: wunderschön und hässlich, atemberaubend und alarmierend, faszinierend und überraschend.

Bildgewaltige Hommage an die Natur und Weckruf zugleich

Die National Geographic Society entsendet jährlich die weltbesten Fotografen in alle Winkel der Erde mit dem Ziel, unseren Planeten in all seinen Facetten zu entdecken und zu schützen. Kaum jemand erlebte über Jahrzehnte die Veränderungen und die Bedrohung der Natur so hautnah wie diese Fotojournalisten. In dieser spannenden Reportage beschäftigen sich sechs der Fotografen im Teil HUMAN mit der Beziehung Mensch-Natur und der Frage, wie der Mensch mit seinem Handeln in das Schicksal der Erde eingegriffen hat. Im Teil NATUR gehen die sechs anderen Fotografen der atemberaubenden Schönheit und Vielfalt, den zerstörerischen Kräften und der unaufhörlichen Anpassungsfähigkeit der Natur selbst auf die Spur. Human Nature ist ein eindrucksstarker, erleuchtender und inspirierender Weckruf, die Vielfalt der Natur unseres Planeten wertzuschätzen und zu beschützen.
Im Buch vertreten sind: J. Henry Fair, Tim Laman, Frans Lanting, Cristina Mittermeier, Paul Nicklen, Joel Sartore, Richard John Seymour, Brian Skerry, George Steinmetz, Brent Stirton, Ami Vitale, Steve Winter

über die Autoren
J. Henry Fair

J. Henry Fair ist US-amerikanischer Fotograf und Mitbegründer des Wolf Conservation Center in South Salem in New York, USA. Er selbst beschreibt sich als Umweltaktivist, seine jüngste Arbeit ist ein groß angelegtes Luftbildprojekt, das die extremen Auswirkungen menschlicher und industrieller Verschmutzung auf den Planeten untersucht und...

>> weiterlesen


Tim Laman

Tim Laman ist als Fotograf für National Geographic tätig, er ist Feldbiologe, Filmemacher und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Ornithologie an der Harvard University. Laman ist insbesondere bekannt für seine brillanten Arbeiten in den Kronen der Regenwälder, an Orang-Utans und sein Langzeit- Projekt zur Dokumentation...

>> weiterlesen


Frans Lanting

Frans Lanting gilt als einer der größten Naturfotografen unserer Zeit. Seine Arbeiten erscheinen in zahlreichen Magazinen, u.a. regelmäßig im National Geographic Magazine. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. den renommierten Award als "Wildlife Photographer of the Year" und die Ernennung zum Ritter des königlich...

>> weiterlesen


Christina Mittermeier

Cristina Mittermeier ist Meeresbiologin, Fotografin für National Geographic, Gründerin der International League of Conservation Photographers und Mitbegründerin von SeaLegacy, einer gemeinnützigen Organisation, die sich der Sensibilisierung für den Schutz der Ozeane widmet. Sie ist spezialisiert auf Naturschutzfragen im Zusammenhang mit...

>> weiterlesen


Paul Nicklen

Paul Nicklen ist Meeresbiologe, National Geographic-Fotograf, Fellow der International League of Conservation Photographers und Mitbegründer von SeaLegacy, einer gemeinnützigen Organisation, die sich der Sensibilisierung für den Schutz der Ozeane widmet. Er ist auf die Polarregionen spezialisiert und versucht mit seiner Fotografie, ein...

>> weiterlesen


Joel Sartore

Joel Sartore ist Fotograf, Fellow der National Geographic Society und Gründer von Photo Ark, einem internationalen Langzeit- Projekt in Zusammenarbeit mit National Geographic, um die weltweit rund 15.000 in Gefangenschaft lebenden Arten zu dokumentieren.

>> weiterlesen


Richard John Seymour

Richard John Seymour ist ein britischer Fotograf, Filmemacher und Designer. Während seines Architektur-Studiums begann er, die Grenzen seines Fachgebietes zu erkunden und verwendete dabei das Mittel der Fotografie, um die unglaubliche, aber oft übersehene oder vergessene Entwicklung unserer sich globalisierenden Welt zu dokumentieren. Richards...

>> weiterlesen


Brian Skerry

Brian Skerry ist ein amerikanischer Fotojournalist und Meeresbiologe, Fellow der National Geographic Society und Gründungsmitglied der International League of Conservation Photographers. Seine Arbeit ist auf Unterwasser- und Meeresfotografie spezialisiert und konzentriert sich auf die Förderung des Bewusstseins für die Weltmeere und...

>> weiterlesen


George Steinmetz

George Steinmetz ist für seine außergewöhnlichen Luftbild-Fotografie-Projekte bekannt, die er u.a. für National Geographic, die New York Times, die National Science Foundation sowie für andere führende journalistische und wissenschaftliche Organisationen durchführte. Er hat mehrere sehr erfolgreiche Bücher herausgebracht, darunter...

>> weiterlesen


Brent Stirton

Brent Stirton ist leitender Fotograf bei Getty Images, Mitarbeiter von National Geographic und Mitglied des Young Global Leaders-Programms des Weltwirtschaftsforums. Er ist spezialisiert auf Dokumentationen mit Schwerpunkt auf humanitären, Umwelt-, Gesundheits- und Konfliktfragen.

>> weiterlesen


Ami Vitale

Ami Vitale ist US-amerikanische Fotografin und Filmemacherin für die National Geographic Society. Sie ist in mehr als hundert Länder gereist, um die Probleme im Zusammenleben zwischen Menschen und Wildtieren zu dokumentieren. Durch ihre Arbeit versucht sie, Geschichten zu erzählen, die das Bewusstsein für die Wildtier-Problematik schärfen...

>> weiterlesen


Steve Winter

Steve Winter ist ein US-amerikanischer Fotograf, der vorwiegend für das National Geographic Magazine arbeitet. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der Fotografie der Großkatzen unserer Welt und der Erhaltung ihrer Lebensräume. Dabei hat er an einigen der entlegensten Orten der Welt fotografiert, um auch die seltensten Arten mit der Kamera einzufangen.

>> weiterlesen