0 0 0

Glaube Liebe Krieg

Schlachtfeld Europa 1618-1648 Der Dreißigjährige Krieg aus einzigartigen Quellen erzählt

Ein farbenprächtiges Zeitgemälde aus erster Hand Der Dreißigjährige Krieg: Urkatastrophe, Epochenbruch und Beginn des modernen Europa. Er hinterließ geplünderte Dörfer und Städte, verödete Landschaften und verwundete Seelen. Einhundert Jahre waren nötig, um seine Folgen zu überwinden. Im Mittelpunkt des Buches stehen Christian von Anhalt-Bernburg, als Statthalter des Kurfürsten Leiter der kurpfälzischen Politik, und sein Sohn Christian II. Beide haben Tagebuch geführt, fast jeder Tag von 1618 bis 1650 ist dokumentiert. Es geht um Alltag wie um hohe Politik, Festlichkeiten, Reisen, schwierige Verhandlungen und das Elend der Bevölkerung. Zudem bezieht der Autor Gerichtsakten und Pfarrbücher ein, um Zusammenhänge zu erhellen und den Leser hautnah an den Geschehnissen teilhaben zu lassen.

Verlag dtv Verlagsgesellschaft
ISBN 9783423281423
2019

21 x 13.5 cm. 400 Seiten. Hardcover.
noch nicht erschienen
Über den Artikel
Array,
über die Autoren
Klaus-Rüdiger Mai

Klaus-Rüdiger Mai, geboren 1963 in Staßfurt, promovierter Germanist. Nach Tätigkeiten als Regisseur, Dramaturg, Drehbuchautor und Filmproduzent widmet er sich seit 2005 dem Schreiben von historischen Sachbüchern und Biographien.

>> weiterlesen

Bücher des Autors