0 0 0

Kurzer Bericht von der Unermesslichkeit der Welt

Zeit und Raum bestimmen unser Leben. In dem Maße, in dem der Raum heute an Bedeutung verliert, wird die Zeit, die uns zur Verfügung steht, immer knapper. Sylvain Tesson erkundet die Welt, um die Zeit wieder zu dehnen wandernd, reitend, mit dem Fahrrad oder dem Kanu: Der Nomadismus ist die beste Antwort auf das Fliehen der Zeit. Seine Wege führen ihn in abgelegene, menschenleere Gegenden. Sein Begleiter ist die Literatur, sein Antrieb, die Lust, dem Anderen zu begegnen.

Verlag Matthes & Seitz Berlin
ISBN 9783882210798
2013
übersetzt von Denis, Nicola
23 x 15 cm. 127 Seiten. Bindung: Fadenheftung. Paperback. Serien: Naturkunden. 1. Auflage.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Zeit und Raum bestimmen unser Leben. In dem Maße, in dem der Raum heute an Bedeutung verliert, wird die Zeit, die uns zur Verfügung steht, immer knapper.

Sylvain Tesson erkundet die Welt, um die Zeit wieder zu dehnen wandernd, reitend, mit dem Fahrrad oder dem Kanu: Der Nomadismus ist die beste Antwort auf das Fliehen der Zeit. Seine Wege führen ihn in abgelegene, menschenleere Gegenden. Sein Begleiter ist die Literatur, sein Antrieb, die Lust, dem Anderen zu begegnen mit offenen Augen, frei von materiellen und menschlichen Bindungen. Im Bewusstsein, dass dem Gegenwärtigen etwas Märchenhaftes innewohnt, berichtet er in diesem literarischen Essay, Reisebericht und Manifest von der Unermesslichkeit der Welt und wie wir sie für uns wieder entdecken können.


Judith Schalansky, geboren 1980 in Greifswald, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign, lebt heute als freie Autorin und Gestalterin in Berlin und lehrt in Potsdam Typografische Grundlagen. 2012 wurde Judith Schalansky mit dem Förderpreis der Stadt Bad Homburg sowie dem Spycher: Literaturpreis Leuk ausgezeichnet.

über die Autoren
Sylvain Tesson

Sylvain Tesson, geboren 1972 in Paris, Schriftsteller, Journalist und Reisender, Mitglied der Société des Explorateurs Français. Nach einer Weltreise mit dem Fahrrad entdeckte er seine Leidenschaft für Zentralasien, wohin es ihn seit 1997 immer wieder zieht. Er nahm an mehreren wissenschaftlichen Expeditionen teil, die er literarisch...

>> weiterlesen