0 0 0

Die Tutoren

Was für Irland Joyces ULYSSES, ist für Serbien DIE TUTOREN: ein avantgardistisches, fast unübersetzbares Meisterwerk voller Wortspiele und Stilbrüche, ein experimentelles Labor der Sprache - aber dabei hochkomisch! »Dieser Roman ist eine einzige Sprachorgie. Er ist derb, vulgär, sarkastisch, gewitzt, anarchisch, ungezügelt, rasant und weitschweifig zugleich.« Neue Zürcher Zeitung

Leseprobe öffnen
Verlag Schöffling
ISBN 9783895615870
2015
übersetzt von Brigitte Döbert
21 x 14 cm. 1000 Seiten. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Was für Irland Joyces ULYSSES, ist für Serbien DIE TUTOREN: ein avantgardistisches, fast unübersetzbares Meisterwerk voller Wortspiele und Stilbrüche, ein experimentelles Labor der Sprache – aber dabei hochkomisch!
Im Mittelpunkt steht eine in Slawonien angesiedelte Familienchronik, die auf vielfältige Weise erzählt wird: anhand einer Rauferei in einer Kneipe, in Form eines Lexikons oder als Beratungsgespräch in einer Buchhandlung. Dabei hat der Erzähler als leidenschaftlicher Sammler kurioser Phänomene ein besonderes Augenmerk für Alltagsdinge.
Bora Ćosić, der während der Entstehung der TUTOREN mit Veröffentlichungsverbot belegt war, bietet alles auf, womit sich nationalistische Mythen und Ideologien jeglicher Couleur lächerlich machen lassen: Ausgehend von einem rebellischen orthodoxen Priester des 19. Jahrhunderts über tatkräftige unternehmerische Frauen bis hin zu einem namenlosen Autor spannt er einen Bogen über 150 Jahre europäischer Geschichte.
über die Autoren
Bora Cosic

Bora Ćosić, 1932 in Zagreb geboren, ist einer der großen europäischen Schriftsteller und ein Chronist des Balkans. Ćosić lebt in Berlin und Rovinj. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung (2002), den Albatros-Preis der Günter-Grass-Stiftung (2008) sowie den...

>> weiterlesen

Auszeichnungen