0 0 0

Brodecks Bericht

Nach einem Roman von Philippe Claudel

Ein kleines Dorf im deutsch-französischen Grenzgebiet kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Als der Außenseiter Brodeck eines Abends das Wirtshaus betritt, wird er Zeuge einer schauerlichen Szene: Soeben hat die Dorfgemeinschaft kollektiv einen Fremden ermordet. Die Bewohner verlangen von Brodeck, einen Bericht zu verfassen, der die Tat rechtfertigen soll. Doch je mehr er über die Hintergründe erfährt, desto weniger ist er bereit, die Wahrheit zu beschönigen. So wird er selbst zur Zielscheibe der Dorfbewohner...

Verlag Reprodukt
ISBN 9783956401329
1970
übersetzt von Pröfrock, Ulrich
23.5 x 29 cm. 328 Seiten. Bindung: Fadenheftung. 2. Auflage. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Ein kleines Dorf im deutsch-französischen Grenzgebiet kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Als der Außenseiter Brodeck eines Abends das Wirtshaus betritt, wird er Zeuge einer schauerlichen Szene: Soeben hat die Dorfgemeinschaft kollektiv einen Fremden ermordet. Die Bewohner verlangen von Brodeck, einen Bericht zu verfassen, der die Tat rechtfertigen soll. Doch je mehr er über die Hintergründe erfährt, desto weniger ist er bereit, die Wahrheit zu beschönigen. So wird er selbst zur Zielscheibe der Dorfbewohner…

Mit Philippe Claudels Bestseller "Bodecks Bericht" hat sich Manu Larcenet erstmals an eine Adaption gemacht und der tragisch-düsteren Erzählung stimmungsvoll Leben eingehaucht. In umwerfenden Bildern zeichnet er diese Parabel über menschliche Abgründe und setzt sie vor eine Kulisse der rauen Schroffheit der Natur.
über die Autoren
Manu Larcenet

Manu Larcenet, geboren 1969, zählt zu den führenden Autoren des frankobelgischen Gegenwartscomics, der sich traumwandlerisch sicher zwischen den Gattungen und Stilen bewegt. Sein vielfältiges Schaffen reicht vom Kindercomic über Sozialstudie bis hin zur sensiblen autobiografischen Geschichte. 2012 wurde "Blast" 1 in Angoulême prämiert.

>> weiterlesen