0 0 0

Wo ist mein Hut?

Preisträger in der Kategorie Bilderbuch: Ein schelmisch-verschmitztes Bilderbuch Der Hut des Bären ist weg! Und er will ihn wiederhaben. Keiner weiß etwas. Er will schon aufgeben, da fällt ihm plötzlich etwas ein. Der Hut ist wieder da, ein Hase aber ist weg. Und der Bär? Der weiß von nichts … Typografisch wie illustratorisch überaus klug und charmant!

Leseprobe öffnen
Verlag NordSüd Verlag
ISBN 9783314101175
2012
übersetzt von Bodmer, Thomas
28 x 20 cm. 40 Seiten. 4. Auflage. Hardcover. Altersangabe: ab 4 Jahren.
Sofort lieferbar
Über den Artikel

Ein Bär sieht rot

Der Hut des Bären ist weg! Und er will ihn wiederhaben. Keiner weiß etwas. Er will schon aufgeben, da fällt ihm plötzlich etwas ein. Der Hut ist wieder da, ein Hase aber ist weg. Und der Bär? Der weiß von nichts …

Einfach und genial erzählt und illustriert von Jon Klassen. Ein reiner Dialog, garantiert ohne jegliche Moral. Die Illustrationen sind schlicht, die Charaktere eigen und schelmisch. Und mit dem beigelegten roten Hut des Bären kann man bei der Suche gleich mithelfen ...

Typografisch wie illustratorisch klug und charmant!

 

Thomas Bodmer, geboren 1951 in Zürich, war zwanzig Jahre lang Verlagslektor. Seit 1992 arbeitet der Literatur-, Musik- und Filminteressierte als Herausgeber, freier Lektor, Journalist und Übersetzer.

 

»Ein schelmisches Buch, das bezaubert!« The New York Times

»Grandios!« Die Zeit

»Ein Frage-Antwort-Bärengang samt zauberhafter Bilder. Lesedetektive können herausfinden, welches Tier lügt und wie es sich verrät.« Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

»Den Betrachtern wird Einiges geboten, das sich normalerweise nicht so leicht unter einen Hut bringen lässt: eine überschaubar nach dem Prinzip der Episodenkette organisierte Geschichte, die auf der piktoralen Ebene nach dem Prinzip einer monoszenischen Bildfolge erzählt wird, und die irritierende Erfahrung, dass Text und Bild widersprüchliche Informationen vermitteln. (Im übertragenen Sinn) flächenhafte Figuren voller versteckter Ambivalenzen. (Im wörtlichen Sinn) flächenhafte Figuren voller Ausdruckskraft. Ein ritualisiertes Frage- und Antwortmuster im Text, mit Variationen, die es in sich haben. Und eine Komik, die sich auch beim noch so oft wiederholten Betrachten nicht abnutzt.« Aus der Begründung der Jury des Deutschen Jugendliteraturpreises

über die Autoren
Jon Klassen

Jon Klassen stammt aus Ontario, Kanada. Sein Bilderbuch 'Wo ist mein Hut' wurde bereits in 20 Sprachen übersetzt und gewann 2013 den Deutschen Jugendliteraturpreis. Mit dem Bilderbuch 'Das ist nicht mein Hut' gewann Klassen ebenfalls 2013 die Caldecott Medal und die Kate Greenaway Medal, die wichtigsten Auszeichnungen...

>> weiterlesen

Auszeichnungen
Das könnte Sie auch interessieren