0 0 0

Die Apokalypse

Apokalyptische Reiter, Unheil kündende Engel mit Posaunen, der Zorn Gottes in sieben Schalen, Krieg, Geschwüre und Feuersbrunst... Wenige Bücher können es an rauschhaften Visionen mit der Offenbarung des Johannes aufnehmen, diesem bis heute geheimnisvollen Teil des Neuen Testaments. Die vorliegende Neuübersetzung von Kurt Steinmann unterstreicht den literarischen Rang des gewaltigsten aller Endzeitszenarien. Sieben eigens für diese Ausgabe angefertigte farbige Illustrationen machen diesen Prachtband im Schuber zu einem bibliophilen Ereignis.

Leseprobe öffnen
Verlag Manesse
ISBN 9783717590286
2016
übersetzt von Steinmann, Kurt, übersetzt von Kurt Steinmann
24 x 17 cm. 176 Seiten. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Apokalyptische Reiter, Unheil kündende Engel mit Posaunen, der Zorn Gottes in sieben Schalen, Krieg, Geschwüre und Feuersbrunst ... Wenige Bücher können es an rauschhaften Visionen mit der Offenbarung des Johannes aufnehmen, diesem bis heute geheimnisvollen Teil des Neuen Testaments.

Die vorliegende Neuübersetzung von Kurt Steinmann unterstreicht den literarischen Rang des gewaltigsten aller Endzeitszenarien.

»Die Apokalypse« fasziniert mit einer Bilderwelt von poetischer Schönheit und expressiver Drastik. Wie in einem Fiebertraum verschmelzen Mensch und Tier, stehen Himmel und Erde in Flammen, blasen Engel und göttliche Gestalten zum Gericht über Verfehlungen und Kleinmut. Schaudernd stellt man fest, dass selten blutigere Rache geübt wurde als bei diesem Feldzug gegen Ungläubige. Kurt Steinmann löst sich in seiner Übersetzung von vielen althergebrachten Formulierungen. Ihm gelingt trotz großer philologischer Genauigkeit eine neue Apokalypse , die uns aufzurütteln und zu erschüttern vermag.

Sieben eigens für diese Ausgabe angefertigte farbige Illustrationen machen diesen Prachtband im Schuber zu einem bibliophilen Ereignis.

 

Kurt Steinmann, geb. 1945, arbeitete bis 2003 als Gymnasiallehrer in der Nähe von Luzern. Seit 1978 hat er zahlreiche Übersetzungen aus dem Griechischen und Lateinischen veröffentlicht (bei Reclam, Insel, Diogenes und Manesse). Seine Übersetzungen dienten auch als Grundlage von Theaterinszenierungen, so in Stuttgart, Oberhausen und in München. Am 19. November 2005 erlebte Jossi Wielers Inszenierung der Bakchen des Euripides, übersetzt von Kurt Steinmann, ihre Premiere an den Münchner Kammerspielen. Steinmann arbeitet gegenwärtig an einer Neuübersetzung der Odyssee.

über die Autoren
Daniel Egnéus

Daniel Egnéus, 1972 in Schweden geboren, lebte 20 Jahre lang in vielen Großstädten Europas, bevor er in Athen eine zweite Heimat fand. Der vielseitige Werbezeichner und Buchillustrator (u.a. Werke von Alexander Puschkin, Märchen der Brüder Grimm, «Die Argonautensage») veröffentlichte 2004 eine Reihe von autobiografischen Comics.

>> weiterlesen

Auszeichnungen
Bücher des Autors
Das könnte Sie auch interessieren