0 0 0

Eulen

Ein Portrait

Kein seltsamer Kauz Riesige, starre Augen, eine unheimliche Beweglichkeit des Kopfes, ein gespenstisch lautloser Flug: Eulen gehören mit ihren gut 200 Unterarten zu den faszinierendsten Spezies der gesamten Vogelwelt. Von allen anderen Vögeln als Raubtier gefürchtet, von den Menschen als Symbol der Weisheit verklärt und zugleich als Todesbote verdammt, verdient die Königin der Nacht eine genaue, vorurteilsfreie Betrachtung.

Verlag Matthes & Seitz Berlin
ISBN 9783957570888
2014
übersetzt von Meike Herrmann, übersetzt von Nina Sottrell
18.5 x 12.5 cm. 168 Seiten. Bindung: Fadenheftung. 2. Auflage. Hardcover. Serien: Naturkunden.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Riesige, starre Augen, eine unheimliche Beweglichkeit des Kopfes, ein
gespenstisch lautloser Flug: Eulen gehören mit ihren gut 200 Unterarten
zu den faszinierendsten Spezies der gesamten Vogelwelt. Von allen anderen
Vögeln als Raubtier gefürchtet, von den Menschen als Symbol der
Weisheit verklärt und zugleich als Todesbote verdammt, verdient die ›Königin
der Nacht‹ eine genaue, vorurteilsfreie Betrachtung.
Desmond Morris entwirrt in diesem reich bebilderten Buch das dichte
Gewölle der Eule als Symbol der Weis- oder gar Bosheit, verfolgt ihre Spuren
abergläubischer Bedeutung in den verschiedenen Zeiten, Kulturen
und Künsten und beleuchtet auch die realen Lebensgewohnheiten dieses
Vogels, der immer noch als seltsamer Kauz missverstanden wird. Picassos
verdrießliche Hauseule hat dabei ebenso einen Auftritt wie der entspannte
Uhu, wegen dem 2007 im Olympiastadion von Helsinki ein Spiel
der finnischen Fußballnationalmannschaft unterbrochen werden musste.
Damit gelingt Morris das facetten- und anekdotenreiche, immer wieder
überraschende Portrait eines Vogels, der uns mit seinem menschenähnlichen
Antlitz vertraut und fremd zugleich ist.
über die Autoren
Desmond Morris

Desmond Morris (*1928) ist surrealistischer Künstler, Verhaltensforscher, Autor, Filmemacher und Publizist. Zum ersten Mal ausgestellt wurden seine Werke 1948, zwei Jahre später stellte er in London gemeinsam mit Joan Miró aus. Er ist zudem einer der bekanntesten Zoologen Englands und hat zahlreiche Weltbestseller zum Verhalten von Mensch und...

>> weiterlesen

Bücher des Autors
Das könnte Sie auch interessieren