0 0 0

Ulysses

Texte und Bilder

Radierungen des 1948 in Paduli/Italien geborenen Künstlers Mimmo Paladino zu James Joyce' Roman Ulysses. Die Bilder, deren aufwendiger Blattgoldfond an frühe Miniaturen in Stundenbüchern erinnert, illustrieren nicht nur, sie erzählen auch ihre eigene Odysseus-Geschichte. Ihnen beigegeben sind ausgewählte Passagen aus dem Ulysses. Mimmo Paladino zählt zu den wichtigsten lebenden Künstlern Italiens; seine Werke wurden in zahlreichen Museen auf der ganzen Welt und auf den Biennalen in Paris, Sydney und Venedig sowie auf der Documenta in Kassel ausgestellt. Paladino lebt in Mailand und Paduli.

Verlag Insel Verlag
ISBN 9783458192558
2004
herausgegeben von Bernd Klüser
18.4 x 12 cm. 60 Seiten. Hardcover. Serien: Insel-Bücherei. 3. Auflage.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Schon 1984 schuf Mimmo Paladino vier großformatige Linolschnitte zu »Ulysses« von James Joyce. Zehn Jahre später hatte der 1948 in Paduli/Italien geborene Künstler erneut die Möglichkeit, sich diesem »Welt-Alltag einer Epoche« (Hermann Broch) zu widmen: Es entstanden 18 Radierungen, deren aufwendiger Blattgoldfond an frühe Miniaturen in Stundenbüchern erinnert und die sich respektvoll vor dem Werk des Schriftstellers verbeugen. Dennoch illustrieren die Radierungen nicht bloß, sie erzählen auch ihre eigene Odysseus-Geschichte. Ihnen beigegeben sind ausgewählte Passagen aus dem »Ulysses«.
Mimmo Paladino zählt zu den wichtigsten lebenden Künstlern Italiens; seine Werke wurden in zahlreichen Museen und Kunsthallen auf der ganzen Welt und auf den Biennalen in Paris, Sydney und Venedig sowie auf der Documenta in Kassel ausgestellt. Paladino lebt in Mailand und Paduli.
über die Autoren
Mimmo Paladino

James Joyce wurde am 2. Februar 1882 in Dublin geboren, wo er in schwierigen und ärmlichen Familienverhältnissen aufwuchs. Joyce studierte am University College von Dublin moderne Sprachen, u.a. Englisch, Französisch und Italienisch. 1902 ging er nach Paris, um ein Medizinstudium zu beginnen. Er wandte sich dort aber dem Schreiben zu und...

>> weiterlesen


James Joyce

James Joyce, geboren 1882 in Dublin, verließ mit 22 Jahren Irland und lebte in Paris, Triest und Zürich. 1907 erschien sein erster Gedichtband, 1914 "Dubliners", eine Sammlung von Kurzgeschichten. 1916 folgte "A portrait of the artist as a young man", 1922 der Roman "Ulysses". "Finnegans Wake" ist der letzte Roman des irischen Autors. Er starb...

>> weiterlesen


Bernd Klüser

James Joyce wurde am 2. Februar 1882 in Dublin geboren, wo er in schwierigen und ärmlichen Familienverhältnissen aufwuchs. Joyce studierte am University College von Dublin moderne Sprachen, u.a. Englisch, Französisch und Italienisch. 1902 ging er nach Paris, um ein Medizinstudium zu beginnen. Er wandte sich dort aber dem Schreiben zu und...

>> weiterlesen