0 0 0

The Awful German Language

»The Awful German Language« bietet Trost für all jene, die sich mit den Schrecken der deutschen Sprache beschäftigen. Auf seinen Reisen durch Europa, die er in »A Tramp Abroad« höchst amüsant schildert, macht Mark Twain auch Bekanntschaft mit der deutschen Sprache. Bemüht sich, sie zu erlernen, verzweifelt aber schier an Kasus, Parenthese, Satzstellung und Geschlecht: Die Steckrübe ist weiblich, das hübsche Mädchen aber nicht. Und ist es der Regen, die Regen oder das Regen?

Verlag Insel Verlag
ISBN 9783458194194
2016

18.6 x 12.3 cm. 39 Seiten. Hardcover. Serien: Insel-Bücherei. 2. Auflage.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Auf seinen Reisen durch Europa, die er in »A Tramp Abroad« höchst amüsant schildert, macht Mark Twain auch Bekanntschaft mit der deutschen Sprache. Bemüht sich, sie zu erlernen, verzweifelt aber schier an Kasus, Parenthese, Satzstellung und Geschlecht: Die Steckrübe ist weiblich, das hübsche Mädchen aber nicht. Und ist es der Regen, die Regen oder das Regen?

»The Awful German Language« bietet Trost für all jene, die sich mit den Schrecken der deutschen Sprache beschäftigen.

 

Mark Twain, geb. am 30.11.1835 in Florida (Missouri). Sein eigentlicher Name ist Samuel Longhorne Clemens. Der Vater starb 1847 und Twain musste im Alter von zwölf Jahren die Schule abbrechen und begann eine Lehre als Schriftsetzer. Mit 17 Jahren ging er nach New York, dann nach Philadelphia, wo er die ersten Reiseskizzen schrieb. Von 1857-60 war er Lotse auf dem Mississippi, nahm am Sezessionskrieg auf der Seite der Konföderierten teil und war 1861 Silbersucher in Nevada. 1864 lebte er in San Francisco, 1866 als Reporter auf Hawaii und 1867 als Reisender in Europa und Palästina. Er gründete einen Verlag, musste aber 1894 Konkurs anmelden und ging auf Weltreise, um mit Vorträgen seine Schulden abzutragen. Mark Twain starb am 21.4.1910 in Redding (Connecticut).