0 0 0

Sternstunden der Menschheit

Fünf historische Miniaturen

Verlag Insel Verlag
ISBN 9783458081654
2001

Erscheinungsdatum: 16.02.2001 . 53. Auflage . 80 Seiten. 18.6 x 12.1 cm . Insel-Bücherei . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Die Sternstunden der Menschheit, die historischen Miniaturen, wie Zweig sie bezeichnete, schildern dramatische Begebenheiten im Leben einer historischen Persönlichkeit, deren Auswirkung die Geschichte der Menschheit beeinflußt haben.

Autorenportrait:
Stefan Zweig (1881-1942) wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nazis zum Opfer fielen. Er lebte von 1919 bis 1934 in Salzburg, emigrierte von dort nach England und 1941 nach Brasilien. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten. Am 23. Februar 1942 schied er in Petrópolis, Brasilien, freiwillig aus dem Leben.

Inhaltsverzeichnis:
Die Weltminute von Waterloo. (Napoleon und Grouchy, 18.Juni 1815). Die Marienbader Elegie. (Goethe, 5.September 1823). Die Endeckung Eldorados. (J.A.Sutter, Januar 1848). Heroischer Augenblick. (Dostojewski, 22.Dezember 1849). Der Kampf um den Südpol. (Kapitän Scott, 16.Januar 1912).

über die Autoren
Stefan Zweig

Stefan Zweig, geboren 1881 in Wien, galt als einer der erfolgreichsten Schriftsteller seiner Zeit. Berühmt wurde er mit Erzählungen wie »Schachnovelle« oder »Der Amokläufer«, aber auch mit Biografien und seinen historischen Miniaturen »Sternstunden der Menschheit«. Zweig war überzeugter Pazifist und Europäer. Aufgrund seiner...

>> weiterlesen