0 0 0

Picasso geht spazieren

Eine poetische Hommage. Gedichte und Bilder

Verlag Insel Verlag
ISBN 9783458192589
2004
herausgegeben von Joachim Rönneper
18.4 x 12.1 cm. 64 Seiten. Hardcover. Serien: Insel-Bücherei. 2. Auflage.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Diese Sammlung von Gedichten an und über Pablo Picasso widmet sich einem universal kreativen Künstler: einem Graphiker, der dichtete, einem Keramiker, der malte, einem Bildhauer, der zeichnete. Die hier ausgewählten Poeme von Paul Eluard, Jean Cocteau, Pablo Neruda, Ulla Hahn, Johannes Bobrowski, Eva Zeller u. a. entstanden zum größten Teil zu Picassos Lebzeiten. So steht nicht das einzelne Kunstwerk, sondern die Person des Künstlers selbst im Blickpunkt der lyrischen Betrachtung, wenngleich sich allgemeine Werkanspielungen sowie konkrete Bildbezüge mit Biographischem vermischen. Picasso geht spazieren versteht sich als eine poetische Hommage an Pablo Picasso, dessen Name stellvertretend für die Kunst des 20. Jahrhunderts stehen mag: leidenschaftlich und schöpferisch, welterschließend und anklagend zugleich. Den poetischen Porträts, die die Gedichte zeichnen, sind zeichnerische Selbstporträts beigesellt, die Picasso auch im Bild vergegenwärtigen. DieKunst ist Dichtung. Der Künstler muß es verstehen, die andern von der vollkommenen Wahrheit seiner Dichtung zu überzeugen. Pablo Picasso

Autorenportrait:
Joachim Rönneper, geb. 1958 in Düsseldorf, studierte Germanistik und kath. Theologie in Münster, ist Autor, Ausstellungsmacher und Herausgeber zahlreicher Anthologien im Kontext von Kunst und Literatur. Er lebt und arbeitet in Köln.

über die Autoren
Pablo Picasso

Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Von 1917 bis 1918 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Naturwissenschaften, Medizin und Literatur. Sein Studium musste er allerdings bereits im Jahr 1918 unterbrechen, da er in einem Augsburger Lazarett als...

>> weiterlesen