0 0 0

Das Weimarer Residenzschloß

Verlag Insel Verlag
ISBN 9783458193241
2009

18.5 x 12.2 cm. 123 Seiten. Hardcover. Serien: Insel-Bücherei. 1. Auflage.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Das Weimarer Residenzschloß war nicht nur der Wohnsitz von Herzogin Anna Amalia. 1617 wurde hier die Fruchtbringende Gesellschaft zu Reinigung der deutschen Sprache gegründet; in der Schloßkapelle, Himmelsburg genannt, war Johann Sebastian Bach an der Orgel zu hören; Goethe versuchte beim Wiederaufbau des Ostflügels, sein in Italien entwickeltes Architekturideal zu verwirklichen. Im 20. Jahrhundert tagten die Abgeordneten der Weimarer Republik im Schloß. Annette Seemann schildert seine wechselvolle Geschichte vom Mittelalter an bis heute.

Autorenportrait:
Annette Seemann, Dr. phil., geboren in Frankfurt/Main, lebt seit 2002 in Weimar. Dem Studium der Germanistik und Romanistik an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt und Poitiers (1977-1983) folgte die Promotion 1986 an der Universität Frankfurt. Seit dem freiberuflich tätig als Übersetzerin aus dem Italienischen und Französischen sowie als Autorin. Zahlreiche Veröffentlichungen zeigen die Verbundenheit zu Weimar. Seit 2003 Vorsitzende der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V. in Weimar.

über die Autoren
Annette Seemann

Annette Seemann, geb. 1959, lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Weimar. Sie ist Vorsitzende des Fördervereins zugunsten der Herzogin Anna Amalia Bibliothek.

>> weiterlesen

Bücher des Autors