0 0 0

Reisender ohne Gewerbe

Nachtstücke

Ausgewählte Kabinettstücke über nächtliche Phänomene und Erlebnisse Der Band versammelt aus dem journalistisch-essayistischen Kompendium Dickens' ausgewählte Kabinettstücke über nächtliche Phänomene und Erlebnisse. In ihnen allen funkelt der Spott aber auch Sprachwitz des unnachahmlichen Dickens'schen Tonfalls.

Verlag C.H.Beck
ISBN 9783406630361
2012
herausgegeben von Walz, Melanie
20.5 x 13 cm. 128 Seiten. 1. Auflage. Paperback.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Ausgewählte Kabinettstücke über nächtliche Phänomene und Erlebnisse

Politische und gesellschaftliche Themen aufgreifen, Missstände anprangern, Scheinheiligkeiten und Selbstgerechtigkeiten aufdecken - das sind Dinge, die nicht nur dem vielleicht größten Romancier des viktorianischen Zeitalters Charles Dickens (1812 - 1870) am Herzen lagen, sondern auch und vor allem: dem unermüdlichen Reporter und begnadeten Feuilletonisten Dickens. Als solcher durchstreift er in der Rolle des »Uncommercial Traveller«, des »Reisenden ohne Gewerbeschein«, in der beiläufigen Manier des Flaneurs und mit zugleich treffsicherer Beobachtungsgabe die Welt im Großen wie im Kleinen, zwischen Tag und Nacht, zwischen Wachzustand und Traum.

Der Band versammelt aus diesem journalistisch-essayistischen Kompendium Dickens' ausgewählte Kabinettstücke über nächtliche Phänomene und Erlebnisse. In ihnen allen funkelt der Spott aber auch Sprachwitz des unnachahmlichen Dickens'schen Tonfalls.

 

Charles Dickens, geboren 1812 in Hampshire, gestorben 1870 in Kent, ist neben Shakespeare der vielleicht bekannteste britische Autor der Weltliteratur, mit so berühmten Romanen wie „Die Pickwickier“, „Oliver Twist“, „David Copperfield“, u. v. a. und der bis heute in allen Formaten präsentierten „Weihnachtsgeschichte“.

Melanie Walz, geboren 1953, hat u. a. Charles Dickens, Lawrence Norfolk, Marcel Proust und R. L. Stevenson übersetzt. 1999 wurde sie mit dem Zuger Übersetzerstipendium und 2001 mit dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis ausgezeichnet.

über die Autoren
Charles Dickens

CHARLES DICKENS wurde 1812 in Landport (bei Portmouth) als Sohn eines Angestellten im Marinezahlamt geboren. 1824-26 besuchte er eine höhere Privatschule (Wellington House Academy) und arbeitete anschließend als Advokatenschreiber und Gerichtsreporter. 1831-36 nahm er den Beruf des Parlamentsstenographen/-berichterstatter für liberale...

>> weiterlesen


Walz, Melanie

Melanie Walz, geboren 1953 in Essen, übersetzte u. a. Alexandre Dumas d. Ä. und Marcel Proust, R. L. Stevenson und John Cowper Powys. 1999 wurde sie mit dem Zuger Übersetzer-Stipendium, 2001 mit dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis ausgezeichnet. In den Hanser Klassikern gab sie zuletzt Charles Dickens’ Große Erwartungen heraus.

>> weiterlesen