0 0 0

Feuerköpfe

Roman

Eine lehrreiche, spannende und raffiniert komponierte Erzählung nach der Wirklichkeit Im zweiten Band seiner großen Trilogie erzählt Zarev, Schriftsteller aus Bulgarien, von einem System, in dem die Ideologie alles beherrscht, und von der Unmöglichkeit, damit in Würde zu leben.

Verlag Zsolnay, Paul
ISBN 9783552061712
2011
übersetzt von Thomas Frahm
22 x 15.4 cm. 704 Seiten. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Eine raffiniert komponierte Erzählung nach der Wirklichkeit

Frühjahr 1946: Bulgarien ist Volksrepublik geworden. Wer mit den Deutschen paktiert und sich nicht rechtzeitig vor dem Einmarsch der Russen in Sicherheit gebracht hat, wird gefoltert. Agitatoren ziehen über die Dörfer und verteilen Broschüren über das neue Leben.

Einer davon ist Krum Marijkin. Schwer zu sagen, was zäher ist: seine Muskeln oder sein Wille, die Menschen zum wahren Glauben, dem an den Sozialismus, zu bekehren. Auch sein Cousin, der ehemalige Untergrundkämpfer Weltschev, bekommt eine Karrierechance - doch er ist letztlich nicht skrupellos genug, um sie zu nützen. Im zweiten Band seiner großen Trilogie erzählt Zarev, Schriftsteller aus Bulgarien, von einem System, in dem die Ideologie alles beherrscht, und von der Unmöglichkeit, damit in Würde zu leben.

 

Ein von Thomas Frahm brillant übersetzter Wälzer, der zur literarischen Spurensuche im Sozialismus einlädt. Das Buch nennt sich Roman, aber es ist eine lehrreiche, spannende und raffiniert komponierte Erzählung nach der Wirklichkeit.

über die Autoren
Vladimir Zarev

Vladimir Zarev, geboren 1947 in Sofia, studierte Bulgarische Philologie an der Sofioter St.-Kliment-Ohridski-Universität und ist Autor von insgesamt fünfzehn Romanen, Erzählbänden und Sachbüchern. Vladimir Zarev, der zu den bedeutendsten Schriftstellern Südosteuropas zählt, ist zudem Herausgeber der vierteljährlich erscheinenden...

>> weiterlesen

Auszeichnungen