0 0 0

Jon Lowenstein

South Side

• Intime Bilder der South Side von Chicago • Zur aktuellen politischen Lage in den USA • Meisterliche Dokumentarfotografie

Verlag Hatje Cantz Verlag
ISBN 978-3-7757-4847-6
2021

1. Auflage . Erscheinungsdatum: 04.05.2021 . 208 Seiten. 25,4 cm x 20,3 cm . Fotografie . Softcover .

Softcover

noch nicht erschienen
Über den Artikel

Jon Lowensteins Bilder zeigen, dass Fotos nicht nur Momentaufnahmen sind, sondern eine lange und tief empfundene Geschichte erzählen können. Die Themen des Dokumentarfotografen sind soziale Ungerechtigkeit, Rassismus und systemische Gewalt. Ihnen widmet er sich in Langzeitprojekten über Jahre hinweg. Seine Arbeiten zur Lage illegaler Einwanderer in den USA erfuhren bereits viel Aufmerksamkeit. Seit zwei Jahrzehnten wendet Lowenstein die Kameralinse seiner Nachbarschaft zu, denn er wohnt mitten in dem Chicagoer Viertel South Side. Oft als sozialer Brennpunkt in den Nachrichten beschrieben, zeigt Lowenstein den Alltag hinter den Schlagzeilen in körnigen Schwarz-Weiß-Polaroid-Aufnahmen. Ergänzt um persönliche Texte, vertieft sich der Einblick in die South Side noch weiter und erfüllt die Bilder mit zusätzlichem Leben.
JON LOWENSTEIN (*1970, Boston, Massachusetts) ist Mitglied der renommierten Fotoagentur NOOR. Sein Werk wurde bereits mit dem John Simon Memorial Guggenheim Fellowship, einem World Press Award, dem Getty Image Grant und dem Lange-Taylor-Preis ausgezeichnet. Lowenstein hat sich auch als Filmemacher einen Namen gemacht: 2021 erscheint der Dokumentarfilm The Advocate über das Leben junger Aktivisten in Chicagos South Side.