0 0 0
Artikel von

Integration oder die Kunst, mit der Gabel zu essen

Verlag Herbert Utz
ISBN 978-3-8316-4044-7
2011

Erscheinungsdatum: 20.01.2011 . 24 Seiten. 205,0 mm x 130,0 mm . Sophos . Heft .

Heft

lieferbar innerhalb von 10 Werktagen
Über den Artikel
»Tatsächlich geht es Asserate zufolge gar nicht mehr um die Frage ob wir mit Menschen, die ursprünglich aus anderen Kulturkreisen stammen, zusammenleben wollen › faktisch tun wir dies längst ‹, sondern darum, wie wir das bewerkstelligen. … Asserates Text lässt sie sichtbar werden, diese verborgenen Fäden, die Kulturen und Menschen miteinander verbinden.« (Bernd Maierhofer).

»Ein kleines Schmankerl aus der Feder des großen Asfa-Wossen Asserate! Für Einsteiger ein Appetithappen, um dann auch seine großen Werke – ›Manieren‹, die Autobiographie ›Ein Prinz aus dem Hause David‹ und ›Draußen nur Kännchen‹ – zu lesen. Empfehlenswert in Inhalt und Stil!« (Stephan Baier in: Amazon)
über die Autoren
Asfa-Wossen Asserate

Prinz Asfa-Wossen Asserate, 1948 in Addis Abeba geboren, ließ sich nach der äthiopischen Revolution von 1974 in Deutschland nieder. Er hat in Tübingen und Cambridge studiert und in Frankfurt/M. promoviert. Dort war er auch als Pressechef der Messegesellschaft tätig; heute arbeitet er als Unternehmensberater für Afrika und den Mittleren Osten.

>> weiterlesen