0 0 0

Ein Aquarium

»Dieses Debüt entstand in einer der obersten Etagen des Turms zu Babel, und die Aussicht ist beglückend.« The New York Times Über dem Ozean ist der Horizont unendlich, und auch die Grenzen der Dichtung sind nicht auszumachen in diesem betörenden Debüt. Vom Meer aus betrachtet Jeffrey Yang die Welt, den Menschen und seine Kulturen, Wissenschaften, Geschichte(n), Poesien, Philosophien und Religionen.

Verlag Berenberg, Heinrich von
ISBN 9783937834573
2012
übersetzt von Beatrice Faßbender
22.8 x 15 cm. 96 Seiten. Hardcover. 1. 1., Auflage.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Über dem Ozean ist der Horizont unendlich, und auch die Grenzen der Dichtung sind nicht auszumachen in diesem betörenden Debüt. Vom Meer aus betrachtet Jeffrey Yang die Welt, den Menschen und seine Kulturen, Wissenschaften, Geschichte(n), Poesien, Philosophien und Religionen. Sein Blick reicht weit über die Gegenwart und die Grenzen der USA hinaus: von Hawaii über das alte Ägypten, von den Olmeken über Jules Verne bis Vishnu, Google, Aristoteles, Borges - all dies und viel mehr findet in diesem maritimen Alphabet Platz zwischen Flunder, Seetang, Mondfisch und Hummer. Wann hat man zuletzt Gedichte gelesen, die so geistreich wie humorvoll, so musikalisch wie welthaltig, so originell wie elegant wären?

"Jeffrey Yangs funkelnde Unterwasser-Revue ist das aufregendste Debüt seit Jahren. Ein Seestern ist aufgegangen!" Eliot Weinberger
über die Autoren
Jeffrey Yang

Jeffrey Yang, geboren 1974 in Kalifornien, ist Dichter, Übersetzer aus dem Chinesischen und Lektor in den Verlagen New Directions und NYRB Classics. Er lebt in Beacon, New York. "Dieses Debüt entstand in einer der obersten Etagen des Turms zu Babel, und die Aussicht ist beglückend" The New York Times

>> weiterlesen

Auszeichnungen
Bücher des Autors