0 0 0
Artikel von
Verlag Anaconda Verlag
ISBN 978-3-7306-0405-2
2016

Erscheinungsdatum: 07.10.2016 . 800 Seiten. 21,9 cm x 15,9 cm x 4,6 cm . Anaconda Gesammelte Werke . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Mehr Ansichten
Über den Artikel
Wie in seinen großen Romanwerken hat Fjodor M. Dostojewski auch in seinen Erzählungen und Novellen die Grenzregionen der menschlichen Seele erkundet. Viele seiner Figuren wissen nicht zwischen Wahn und Realität zu unterscheiden - im Konflikt von Herz und Verstand geht ihnen 'das Talent des wirklichen Lebens verloren'. Humoristisch oder hochdramatisch erzählt Dostojewski von verletzlichen Frauencharakteren wie der 'Sanften' und der 'Stolzen', von den Sehnsüchten zweier Liebender in ihren 'Weißen Nächten' oder vom 'Traum eines lächerlichen Menschen'.
Inhalt
Herr Prochartschin, 7
Ein Roman in neun Briefen, 51
Weiße Nächte, 69
Der ehrliche Dieb, 143
Polsunkow, 166
Ein schwaches Herz, 187
Christbaum und Hochzeit, 246
Ein kleiner Held, 257
Die fremde Frau und der Mann unter dem Bett, 309
Aufzeichnungen aus dem Kellerloch, 369
Das Krokodil, 525
Bobok, 570
Die Sanfte, 595
Der Fall Korniloff, 653
Der Kaufmann vom Afimjewsk, 719
Der Traum eines lächerlichen Menschen, 735
Der Großinquisitor, 764
Quellenverzeichnis, 798
über die Autoren
Fjodor Dostojewski

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821–1881) war das zweite von acht Kindern einer verarmten Adelsfamilie aus Moskau. Vier Jahre Zwangsarbeit wegen revolutionärer Umtriebe prägten sein Leben ebenso wie seine Spielleidenschaft und daraus resultierende Geldsorgen. Neben neun Romanen verfasste Dostojewski ab 1846 zahlreiche Erzählungen,...

>> weiterlesen



Fjodor M. Dostojewskij
Fjodor M. Dostojewskij

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij wurde 1821 in Moskau als Sohn eines Arztes geboren. Er studierte an der Militär-Ingenieurschule in St. Petersburg, gab seinen Beruf als Ingenieur aber bereits kurz nach dem Studium auf, um freier Schriftsteller zu werden. Er stand zunächst dem atheistischen Sozialismus nahe und wurde 1849 wegen der...

>> weiterlesen

Bücher des Autors