0 0 0

Katie

Eine herrlich übersinnliche Geschichte. Und das Beste: Es ist alles wahr. Wirklich. Vielleicht liegt es am Nebel. Davon jedenfalls gibt es in London um 1870 genug, und wer weiß, vielleicht trübt er der Stadt die Sinne. Kaum einer, der nicht dem Medium seiner Wahl vertraut, um in schummrigen Séancen mit dem Jenseits zu parlieren. Florence Cook ist das It-Girl der Branche - verschnürt im Schrank, die Haare an die Schrankwand genagelt, bringt sie die aufregendste aller Erscheinungen zutage: Katie, 200 Jahre jung und in gleißendes Weiß gewandet, früher Piratenbraut, heute eine unruhige Seele auf der Suche nach Erlösung. Oder...?

Leseprobe öffnen
Verlag Berenberg, Heinrich von
ISBN 9783946334132
2017

1. Auflage . 2017 . 160 Seiten. 20 x 13.4 cm . Halbleinen . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Vielleicht liegt es am Nebel. Davon jedenfalls gibt es in London um 1870 genug, und wer weiß, vielleicht trübt er der Stadt die Sinne. Kaum einer, der nicht dem Medium seiner Wahl vertraut, um in schummrigen Séancen mit dem Jenseits zu parlieren. Florence Cook ist das It-Girl der Branche - verschnürt im Schrank, die Haare an die Schrankwand genagelt, bringt sie die aufregendste aller Erscheinungen zutage: Katie, 200 Jahre jung und in gleißendes Weiß gewandet, früher Piratenbraut, heute eine unruhige Seele auf der Suche nach Erlösung. Oder...?

Es hilft nichts, die Wissenschaft muss ran. Und zwar in Person von Sir William Crookes und seinem Gehilfen Pratt, die Florence (und Katie) nach den Regeln der damaligen Kunst unter die Lupe nehmen - nur um am Ende erschöpft zu konstatieren, dass die Wissenschaft im Grunde auch nur ein Spuk ist.

Eine herrlich übersinnliche Geschichte. Und das Beste: Es ist alles wahr. Wirklich.

 

Christine Wunnicke wurde 1966 in München geboren und wuchs dort auf. Sie studierte Linguistik, Altgermanistik und Psychologie in Berlin und Glasgow, Seit 1991 arbeitet sie als freie Autorin für verschiedene Hörfunktsender. 1998 erschien beim Kanus Verlag ihr vielbeachteter erster Roman Fortescues Fabrik . Für Jatlag erhielt sie 1999 das Literaturstipendium der Stadt München.

über die Autoren
Christine Wunnicke

Christine Wunnicke, geboren 1966, lebt in München. Sie schrieb Hörspiele und Romane. 2002 erhielt sie für ihre Biographie des Kastratensängers Filippo Balatri, "Die Nachtigall des Zaren", den Bayerischen Staatsförderungspreis für Literatur. Für den Roman "Serenity" bekam sie 2008 den Tukan-Preis. Zuletzt erschien 2010 die Novelle...

>> weiterlesen

Auszeichnungen