0 0 0

Das Waldbuch

Für Tacitus ist das Land der Germanen »schaurig durch seine Wälder«, bei Shakespeare erfüllt sich Macbeths rätselhafte Prophezeiung: »Der Wald fing an zu gehen«.

Verlag Insel Verlag
ISBN 9783458194514
2018
herausgegeben von Matthias Reiner, Fotos von Wenzel Sabine
18.6 x 12.2 cm. 91 Seiten. 1. Auflage. Serien: Insel-Bücherei. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Für Tacitus ist das Land der Germanen »schaurig durch seine Wälder«, bei Shakespeare erfüllt sich Macbeths rätselhafte Prophezeiung: »Der Wald fing an zu gehen«. Der »Waldbauernbub« Peter Rosegger erfährt die steirischen Wälder als existenzielles Abenteuer, Henry David Thoreau will im Wald »die schwierige Kunst des Leben üben«. Das Waldbuch präsentiert in Prosa und Gedicht ganz besondere Walderlebnisse, von Eichendorff bis W. G. Sebald, von Madame de Staël bis Sarah Kirsch, vom Rotkäppchen bis zu Thomas Bernhards Holzfällen. Ergänzt wird die Anthologie durch farbige Fotografien von Sabine Wenzel aus ihrem singulären Zyklus Der Deutsche Wald., Für Tacitus ist das Land der Germanen »schaurig durch seine Wälder«, bei Shakespeare erfüllt sich Macbeths rätselhafte Prophezeiung: »Der Wald fing an zu gehen«. Der »Waldbauernbub« Peter Rosegger erfährt die steirischen Wälder als existenzielles Abenteuer, Henry David Thoreau will im Wald »die schwierige Kunst des Leben üben«. präsentiert in Prosa und Gedicht ganz besondere Walderlebnisse, von Eichendorff bis W. G. Sebald, von Madame de Staël bis Sarah Kirsch, vom bis zu Thomas Bernhards . Ergänzt wird die Anthologie durch farbige Fotografien von Sabine Wenzel aus ihrem singulären Zyklus .