0 0 0

Neue Karte der Weltwunder

Eine Forschungsreise zu den Rätseln der Naturwissenschaften

Mit seiner Karte der Weltwunder nimmt uns Caspar Henderson mit auf eine aufregende Reise in die Philosophie, Geschichte, Kunst, Religion, Naturwissenschaften und Technologie, um uns das Staunen als Möglichkeit der Weltwahrnehmung und Haltung zurückzugeben.

Verlag Matthes & Seitz Berlin
ISBN 978-3-95757-784-9
2020

1. 1. Auflage . 2020 . 479 Seiten. Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Anhand von sieben wahren Wundern führt uns Caspar Henderson in Mikrokosmen und Universen, die zum Staunen einladen und ein tieferes Verständnis erlauben, ohne uns den Zauber zu nehmen. Neugier ist die Voraussetzung für alles Wissen, vielleicht sogar Grundlage des Menschseins. Die Fähigkeit zum Staunen verbindet uns alle. Und je mehr wir über die Welt wissen, desto mehr vermag sie uns zu begeistern, wie Hendersons brillante Berichte aus den Wissenschaften beweisen: Photonen etwa haben weder Masse noch Ladung, können nicht zum Stillstand kommen, dafür aber die Form wechseln. Und bis heute ist nicht gänzlich geklärt, wie sie sich eigentlich mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen können. Das Herz wiederum ist der variantenreichste Muskel, den die Natur hervorgebracht hat – mehr als tausend Mal schlägt ein Kolibriherz pro Minute, nur zwei Mal das Herz einer Muschel. Doch der Zauber dieses lange unerforschten Organs verliert sich auch durch seine Ergründung nicht. Ähnlich verhält es sich mit dem Gehirn, das weitaus komplexer ist als jeder Rechner, der bisher gebaut wurde, und das wir gerade erst zu verstehen beginnen.

»Caspar Henderson möchte die Welt wieder verzaubern – mithilfe ihrer wissenschaftlichen Erklärung.« - The Guardian

über die Autoren
Caspar Henderson

Caspar Henderson, geboren 1963, arbeitet als Autor zu Fragen der Natur und der Conditio humana und als Journalist für Zeitungen wie Financial Times, Independent und New Scientist. 2009 wurde er mit dem Roger Deakin Award der britischen Schriftstellergewerkschaft Society of Authors und ein Jahr später mit dem Royal Society of Literature Jerwood...

>> weiterlesen

Bücher des Autors