0 0 0

Historischer und kritischer Kommentar zu Friedrich Nietzsches Werken / Nietzsche-Kommentar: "Der Fall Wagner" und "Götzen-Dämmerung"

Mit der Kampfschrift »Der Fall Wagner« ist es Nietzsche nach Jahren völliger Nichtbeachtung 1888 gelungen, die Aufmerksamkeit des Lesepublikums wieder zu gewinnen. In der Rezeptionsgeschichte hat die radikale Kritik an Wagner eine wichtige Rolle gespielt. »Die Götzen-Dämmerung« bietet Nietzsches Spätphilosophie in nuce. Das Werk zeigt Nietzsche auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft und führt die Experimentalphilosophie in der Praxis vor Augen.

Verlag De Gruyter
ISBN 9783110286830
2012

Erscheinungsdatum: 15.11.2012 . 698 Seiten. 23 x 15.5 cm . Hardcover .

Hardcover

Führen wir nicht bzw. nicht mehr
Über den Artikel

Mit der Kampfschrift »Der Fall Wagner« ist es Nietzsche nach Jahren völliger Nichtbeachtung 1888 gelungen, die Aufmerksamkeit des Lesepublikums wieder zu gewinnen. In der Rezeptionsgeschichte hat die radikale Kritik an Wagner eine wichtige Rolle gespielt.

»Die Götzen-Dämmerung« bietet Nietzsches Spätphilosophie in nuce. Das Werk zeigt Nietzsche auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft und führt die Experimentalphilosophie in der Praxis vor Augen.

 

Andreas Urs Sommer, geb. 1972, Studium der Philosophie, Kirchen- und Dogmengeschichte und Deutschen Literaturwissenschaft in Basel, Göttingen und Freiburg im Breisgau, Lizentiat 1995, Promotion 1998 an der Universität Basel, 1998/99 Visiting Research Fellow an der Princeton University, 2000-2006 Wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Institut der Universität Greifswald, Visiting Fellow an der School for Advanced Study der University of London, Habilitation 2004 an der Universität Greifswald, Lehrstuhlvertretung an der Universität Mannheim, seit 2008 Wissenschaftlicher Kommentator der Werke Nietzsches an der Forschungsstelle Nietzsche-Kommentar der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, umhabilitiert an das Philosophische Seminar der Universität Freiburg

über die Autoren
Andreas Urs Sommer

Andreas Urs Sommer, 1972 in Zofingen/Schweiz geboren, hat Philosophie, Literaturwissenschaft, Kirchen- und Dogmengeschichte studiert. Seit 2008 lehrt er Philosophie an der Universität Freiburg, ist maßgeblich beteiligt am 'Nietzsche-Kommentar der Heidelberger Akademie der Wissenschaften' und Direktor der Friedrich-Nietzsche-Stiftung in...

>> weiterlesen

Auszeichnungen