0 0 0

Liebe, Körper, Wut & Nazis

Wie wir beschlossen, uns alles zu sagen

Ein Selbstversuch. Vier Menschen einer Generation fragen sich aus über vier Themen, die unsere Zeit prägen: Liebe, Körper, Wut und Nazis. Welche Fragen wollten wir unseren Freunden schon immer stellen, durften es aber nicht, weil sie so persönlich waren, so gefährlich, dass nicht einmal die engste Freundschaft sie zugelassen hätte? Kann man sich zu nahekommen?

Verlag Tropen
ISBN 978-3-608-50465-1
2020

Erscheinungsdatum: 22.08.2020 . 1. Aufl. . 208 Seiten. Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Ein Selbstversuch. Vier Menschen einer Generation fragen sich aus über vier Themen, die unsere Zeit prägen: Liebe, Körper, Wut und Nazis. Welche Fragen wollten wir unseren Freunden schon immer stellen, durften es aber nicht, weil sie so persönlich waren, so gefährlich, dass nicht einmal die engste Freundschaft sie zugelassen hätte? Kann man sich zu nahekommen?

Ihr habt ja nie gefragt! Macht man das in Zeiten der Aufmerksamkeitsökonomie, sich füreinander interessieren? Also: so richtig, aufrichtig. Jennifer Beck, Fabian Ebeling, Steffen Greiner und Mads Pankow, vier Menschen einer Generation, lassen sich aufeinander ein. Ohne Scham. Ohne Angst. Mit Zeit. Sie versprechen, sich zu antworten und zu schauen, wo sie hinführen, die Fragen, die niemand zu stellen wagt. Weil sie Themen berühren, die keiner gern anfasst: Liebe, Körper, Wut und Nazis. Immer wieder und immer schriftlich. Sie legen offen, was wir aneinander entdecken, wenn wir uns alles fragen dürfen, aber auch, dass Verständnis nicht sofort aus Verständigung resultiert.

über die Autoren
Jennifer Beck

Jennifer Beck, geboren 1988 in Leipzig, war Redakteurin bei SPEX – Magazin für Popkultur und arbeitet aktuell als Kulturredakteurin beim Missy Magazine. Sie leitet die Redaktion von Die Epilog – Zeitschrift zur Gegenwartskultur in Berlin und schreibt, wie sagt man, frei.

>> weiterlesen


Fabian Ebeling

Fabian Ebeling, geboren 1985 in Mannheim, ist freier Redakteur, Autor und Mitherausgeber von Die Epilog – Zeitschrift zur Gegenwartskultur.

>> weiterlesen


Steffen Greiner

Steffen Greiner, geboren 1985 in Saarbrücken, lebt als freier Autor, Dozent und Kulturjournalist in Berlin, seine Arbeiten erschienen u.a. bei taz, Jungle World, SPON und Deutschlandfunk Nova. Er leitet die Redaktion der Zeitschrift zur Gegenwartskultur Die Epilog. Zur Zeit arbeitet er an Projekten zu Nasen, Utopien und Musik-Werden.

>> weiterlesen


Mads Pankow

Mads Pankow, geboren 1985 in Oldenburg, aufgewachsen in Berlin, ist der ehemalige Herausgeber von Die Epilog – Zeitschrift zur Gegenwartskultur. Er arbeitet als Journalist und Politikberater zu Themen der künstlichen Intelligenz und Gesellschaft.

>> weiterlesen