0 0 0

Mitunter sogar Lachen

Limitierte Geburtstagsausgabe Ergänzt mit Bildern aus seinem Leben

Die Lebenserinnerungen des großen Lyrikers, politischen Moralisten und bedeutenden Übersetzers, den die Nazis als jungen Mann aus Wien vertrieben und der in England eine neue Heimat fand.

Leseprobe öffnen
Verlag Wagenbach, K
ISBN 978-3-8031-3334-2
2021

Erscheinungsdatum: 10.04.2021 . 208 Seiten. 21,5 cm x 13,5 cm . Quartbuch . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 10 Werktagen
Über den Artikel
Erich Fried erinnert sich und erzählt Geschichten aus seinem Leben: Von den kompliziert zusammengesetzten Flüchen der Großmutter, die der Enkel schneller singt, als sie fluchen kann. Von seiner Laufbahn als Wunderkind und der ersten Einführung in Grundzüge politischen Wissens nach dem »blutigen Freitag« in Wien, die er dem Vater zu verdanken hat, der befürchtet, sein Sohn könnte in »kommunistisches Fahrwasser« geraten. Vom Einmarsch Hitlers in Österreich, der Flucht nach London und den verzweifelten Versuchen, die Familie und andere zu retten. Und nicht zuletzt von den zarten Erinnerungen an das Kindermädchen Fini.
über die Autoren
Erich Fried

Erich Fried war einer der bedeutendsten deutschen Lyriker der Nachkriegszeit. Sein unabhängiger Geist und sein politisches Engagement brachten ihm in konservativen Kreisen den Ruf eines 'Störenfrieds' ein, erst gegen Ende seines Lebens wurde sein Werk mit Auszeichnungen geehrt. Seine 1979 erschienenen 'Liebesgedichte' haben sich millionenfach...

>> weiterlesen