0 0 0

Ikigai

Die japanische Lebenskunst

Japaner leben außergewöhnlich lange. Dafür gibt es einen Grund: ein tief im japanischen Alltag verwurzeltes Lebensprinzip, das die Japaner Ikigai nennen, was so viel bedeutet wie 'das, wofür es sich zu leben lohnt'.

Leseprobe öffnen
Verlag DuMont Buchverlag
ISBN 9783832198992
2019
übersetzt von Sofia Blind, übersetzt von Blind, Sofia
20.8 x 13.4 cm. 176 Seiten. Hardcover. 3. Auflage.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
ikigai ist 'das, wofür es sich zu leben lohnt'

Ob die Obstbauern von Sembikiya, der Keramiker Sokichi Nagae oder der 92-jährige Jiro Ono, der älteste mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Koch: Sie alle haben ihr ikigai gefunden und damit Sinn und Freude im Leben. Anhand dieser und anderer inspirierender Lebensgeschichten und fundiert durch wissenscha liche Erkenntnisse erklärt der japanische Neurowissenschaftler Ken Mogi die japanische Philosophie, die hilft, Erfüllung, Zufriedenheit und Achtsamkeit im Leben zu finden.
Er gewährt zudem tiefe Einblicke in die japanische Kultur, in der das Verständnis von ikigai allgegenwärtig ist. Japaner trachten danach, ihr ikigai zu finden und zu leben – egal, ob in der Karriere, in den Beziehungen zu Freunden und der Familie oder in ihren akribisch gepflegten Hobbys.
Dabei ist entscheidend, dass man sein Ziel mit Hingabe verfolgt und das, was man tut, um seiner selbst willen tut.
Die Fünf Säulen des ikigai:

1. Klein anfangen
2. Loslassen lernen
3. Harmonie und Nachhaltigkeit leben
4. Die Freude an kleinen Dingen entdecken
5. Im Hier und Jetzt sein
über die Autoren
Ken Mogi

Ken Mogi ist Neurowissenschaftler und Autor. Er studierte Physik und Rechtswissenschaften an der Universität Tokio und Cambridge. Er lehrt an Universitäten und veröffentlicht Texte zu kognitiven und neurowissenschaftlichen Themen sowie eine Vielzahl von Romanen, Essaybänden und populärwissenschaftlichen Sachbüchern, die in Japan...

>> weiterlesen