0 0 0

Innehalten

Zen üben – Atem holen – Kraft schöpfen

Wer sich auf das Innehalten einlässt, kommt zu Atem, nimmt sich Druck und erlebt, dass sich gerade im Nichtstun etwas ereignet, das den Blick verändert und Lösungen möglich macht.

Leseprobe öffnen
Verlag Kösel
ISBN 978-3-466-37196-9
2017

2. Auflage . 2017 . 192 Seiten. 22,0 x 14,2 cm . Hardcover .

Hardcover

lieferbar innerhalb von 10 Werktagen
Über den Artikel

Der klassische Raum in Japan begrenzt durch Schiebewände ist leer - und strahlt gleichzeitig Präsenz und Würde aus. Im abendländischen Kulturkreis bezeichnen leere Räume lediglich einen Zustand des Mangels. In Japan ist Leere und im übertragenen Sinn Innehalten ein hohes Gut. Über das Innehalten, die Basisübung in der Praxis des Zen, führt der Weg zur Fülle.

»Heute, in der Zeit des »alles ist möglich«, sind wir an einem Punkt angelangt, an dem wir für unser Überleben dem Leeren und den Zwischenräumen unsere Aufmerksamkeit schenken sollten. Wir brauchen eine Revolution der Leere.« Fleur Sakura Wöss


 

über die Autoren
Fleur Sakura Wöss

Dr. Fleur Sakura Wöss, Profi-Rednerin, Vortragscoach und Zen-Lehrerin ist gleichermaßen in der Meditation und auf der Rednerbühne zu Hause. Gründerin des Zen-Zentrums »Mishoan« in Wien und Gründerin des Österreich-Chapters der German Speakers Association. Bisherige Bücher: „Souverän auftreten“ und „Innehalten. Zen üben, Atem...

>> weiterlesen