0 0 0

Sechs Tage im April, 1 MP3-CD

Erich Mühsams Räterepublik, Lesung

Markus Liske montiert und kommentiert Texte, Tagebuchauszüge und Briefe Erich Mühsams zu einer umfassenden Erzählung seines jahrzehntelangen Ringens um eine wirklich freie Gesellschaft - zu einer individuellen ideengeschichtlichen Reise, die 1901 in Friedrichshagen bei Berlin beginnt und die mit der sechsjährigen Festungshaft dieses außergewöhnlichen Dichters und Menschenfreundes endet. Gesprochen von Robert Stadlober.

Verlag speak low
ISBN 9783940018557
2019

143 x 138 mm. CD.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Nur sechs Tage lang, vom 7. bis zum frühen Morgen des 13. April 1919, währte die "Bairische Räterepublik", die auch als "Dichterrepublik" in die Geschichte einging und deren wichtigstes Sprachrohr der Dichter Erich Mühsam war. Bis heute beflügeln diese sechs Tage sozialrevolutionäre Träume von einer gesellschaftlichen Alternative zu Parlamentarismus einerseits und Parteidiktatur andererseits. Doch wie genau sah Mühsams Vision aus, und woran scheiterte sie?

über die Autoren
Markus Liske

Markus Liske und Manja Präkels gaben 2011 (gemeinsam mit Karsten Krampitz) die erzählerische Anthologie „Kaltland – Eine Sammlung“ (Rotbuch), einen Klassiker der Nachwende-Literatur, heraus. Für den Verbrecher Verlag stellten sie 2014 das viel gelobte Erich Mühsam-Lesebuch „Das seid ihr Hunde wert!“ zusammen.

>> weiterlesen

Auszeichnungen