0 0 0

Gesammelte Erzählungen in 6 Bänden in Kassette

Die ›beste Tolstoi-Ausgabe des gegenwärtigen Taschenbuchmarkts‹ (FAZ) Tolstois Erzählwerk in 6 Bänden mit insgesamt über 3000 Seiten in schöner Ausstattung und Schmuckkassette. Enthält: die frühen Erzählungen wie ›Die Kosaken‹ und ›Der Überfall‹, die sogenannten ›Volkserzählungen‹, die bekannten Erzählungen wie ›Die Kreutzersonate‹ bis hin zu seinen späten Erzählungen ›Der Leindwandmesser‹, ›Aufzeichnungen eines Irrsinnigen‹ u.v.a.m.

Verlag Diogenes
ISBN 9783257213638
1960

2. Auflage . Erscheinungsdatum: 01.01.1960 . 3232 Seiten. 18 x 11.3 cm . detebe - Kassetten . Paperback .

Softcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

»Es gehen von Tolstoi die größten Kraftströme auf mich aus, von jeher.« Thomas Mann

Diese ›beste Tolstoi-Ausgabe des gegenwärtigen Taschenbuchmarkts‹ (FAZ) vereint Tolstois Erzählwerk: die frühen Erzählungen wie ›Die Kosaken‹ und ›Der Überfall‹, die sogenannten ›Volkserzählungen‹, die bekannten Erzählungen wie ›Die Kreutzersonate‹ bis hin zu seinen späten Erzählungen ›Der Leindwandmesser‹, ›Aufzeichnungen eines Irrsinnigen‹ u.v.a.m. – 6 Bände mit insgesamt über 3000 Seiten in schöner Ausstattung und Schmuckkassette.


Leo Tolstoi wurde 1828 in Jasnaja Poljana als Sohn eines Grafen und Großgrundbesitzers geboren. 1847 brach er sein Studium ab, um sich um die Verwaltung des elterlichen Gutes zu kümmern. Durch Landreformen versuchte er die Situation der Leibeigenen zu verbessern. Nach Militärdienst und diversen Reisen durch Europa zog er sich schließlich nach Jasnaja Poljana zurück, wo er seine großen Romane schrieb. Tolstois lebenslange Suche nach der geeigneten Lebensform kulminierte 1910 darin, daß er seine Frau verließ, da diese nicht bereit war, sich von den gemeinsamen Besitztümern zu trennen. Er starb kurze Zeit darauf an einer Lungenentzündung.

über die Autoren
Leo Tolstoi

Leo Tolstoi wurde 1828 in Jasnaja Poljana als Sohn eines Grafen und Großgrundbesitzers geboren. 1847 brach er sein Studium ab, um sich um die Verwaltung des elterlichen Gutes zu kümmern. Durch Landreformen versuchte er die Situation der Leibeigenen zu verbessern. Nach Militärdienst und diversen Reisen durch Europa zog er sich schließlich...

>> weiterlesen