0 0 0

Frankenstein

oder Der moderne Prometheus. Roman

»Eine der großen moralischen Erzählungen der europäischen Literatur.« Jürgen Kaube, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Leseprobe öffnen
Verlag Manesse
ISBN 9783717523703
2017
übersetzt von Pechmann, Alexander
15 x 9 cm. 464 Seiten. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
«Eine der großen moralischen Erzählungen der europäischen Literatur.» (Jürgen Kaube, Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Die Faszination des Frankenstein-Mythos ist bis heute ungebrochen. Mary Shelleys spannendes Meisterwerk lotet die Grenzen unserer Fantasie aus und erweckt einen ewigen Traum zum Leben: den Traum von der Erschaffung eines menschenähnlichen Wesens.
Nach Jahren des Experimentierens ist es dem ehrgeizigen Forscher Victor Frankenstein gelungen, aus toter Materie einen künstlichen Menschen zu erschaffen. Doch das Ergebnis seiner alchemistischen Versuche erschüttert ihn bis ins Mark. Entsetzt überlässt er das Wesen seinem Schicksal. Dessen verzweifelte Suche nach Nähe und Akzeptanz endet in Chaos und Verwüstung. Als das Wesen nach und nach Rache an Frankensteins Familie nimmt, beschließt dieser, seine Kreatur zu jagen und zu töten… Das Erstlingswerk einer 19-Jährigen entstand als Gruselgeschichte zum Vorlesen im Freundeskreis. Der jungen Mary Shelley gelang einer der berühmtesten Romane der Weltliteratur, der seit nunmehr 200 Jahren und auch heute noch gültige Fragen zur Verantwortung des Menschen über seine Schöpfung stellt. Zum Jubiläumsjahr veröffentlichen wir eine Übersetzung der Urfassung von 1818.





über die Autoren
Mary Shelley
Mary Shelley

Mary Shelley (1797–1851), die Tochter des Schriftstellers William Godwin und der Frauenrechtlerin Mary Wollstonecraft, wuchs in einem literarisch geprägten Umfeld auf. Sie heiratete – nach einer Zeit der gemein- samen freien Liebe – den Dichter Percy Bysshe Shelley und wurde durch Frankenstein selbst zur weltberühmten Autorin. Zeit ihres...

>> weiterlesen