0 0 0

Café Größenwahn

Kappes zweiter Fall. Kriminalroman (Es geschah in Berlin 1912)

Nominiert für den Friedrich-Glauser-Preis 2008 - Kategorie ‘Debutroman’ Berlin 1912: Im legendären Café Größenwahn sucht der junge Eugen Hofmann Anschluss an die Künstlerkreise. Geldnot und sein Ehrgeiz, ein berühmter Dramatiker zu werden, führen ihn in rasantem Tempo auf die kriminelle Bahn. Der Hochstapelei folgt ein Raub und schließlich der fast perfekte Mord an einem Geldboten. Eugen H. schreibt ein Stück über sein Verbrechen und geht inkognito zur Premiere.

Verlag Jaron
ISBN 9783897735552
2019

19 x 12 cm. 208 Seiten. Paperback. Serien: Es geschah in Berlin 1910. 3. 3., Aufl..
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel

Berlin 1912: Im legendären Café Größenwahn sucht der junge Eugen Hofmann Anschluss an die Künstlerkreise. Geldnot und sein Ehrgeiz, ein berühmter Dramatiker zu werden, führen ihn in rasantem Tempo auf die kriminelle Bahn. Der Hochstapelei folgt ein Raub und schließlich der fast perfekte Mord an einem Geldboten. Eugen H. schreibt ein Stück über sein Verbrechen und geht inkognito zur Premiere.

Im Berlin-Krimi "Café Größenwahn" tauchen die Leser ein in die Welt der Künstler und Kaffeehäuser, Spielsalons und Theater. Sie begegnen historischen Personen wie Else Lasker-Schüler, George Grosz und Gottfried Benn. Schauplätze und Ereignisse wie das Hotel Adlon und der Untergang der Titanic sind in die Krimihandlung verwoben. Der Roman ist von einem authentischen Mordfall im Hotel Adlon inspiriert.

Sybil Volks lebt als freie Autorin und Lektorin in Berlin. Sie veröffentlichte zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien renommierter Verlage und erhielt mehrere Preise und Stipendien. Sie ist Mitglied der Mörderischen Schwestern, des Verbands deutschsprachiger Krimiautorinnen.

über die Autoren
Sybil Volks

Sybil Volks, geboren 1965 in Rheine, lebt als freie Lektorin und Autorin in Berlin. Sie veröffentlichte bereits zahlreiche Kurzgeschichten sowie Lyrik in Zeitschriften und Anthologien und erhielt mehrere Preise und Stipendien.

>> weiterlesen