0 0 0

Sebastião Salgado. Africa

Sebastião Salgado ist einer der renommiertesten Fotojournalisten unserer Zeit. Hierzu wurde er dank jahrzehntelanger Beharrlichkeit mit seinen eindringlichen Schwarweißbildern gepeinigter Menschen, aufgenommen an Orten, die die meisten Menschen nicht aufzusuchen wagten. Wenngleich Salgado überall auf der Welt fotografiert hat, konzentriert sich seine Arbeit doch vor allem auf Afrika, wo er innerhalb von 30 Jahren mehr als 40 Bildreportagen geschaffen hat.

Verlag TASCHEN Deutschland GmbH
ISBN 9783822856215
2019
herausgegeben von Lélia Wanick Salgado, Fotos von Sebastiao Salgado
26 x 36 cm. 336 Seiten. Nachauflage. Hardcover.
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Über den Artikel
Sebastião Salgado hat seit Anbeginn seiner Laufbahn in Afrika gearbeitet. Seine erste Reportage in Niger entstand in den 1970er Jahren, damals berichtete er von den Unabhängigkeitskriegen in Angola, Mosambik und Spanisch-Sahara. Seither hat er Katastrophen fotografiert, die Afrikas Bevölkerungen ereilten, die Dürre in Äthiopien, Sudan und Tschad, den Völkermord in Ruanda, Tausende von Flüchtlingen zusammengepfercht in notdürftigen Lagern, auf den Straßen verhungernd, verdurstend oder dahingerafft von Epidemien. Er fotografierte die Afrikaner aber auch bei Ackerbau und Fischerei und porträtierte jene, die nach langen Jahren des Exils in ihre Heimat zurückkamen.
In jüngerer Zeit ist Sebastião Salgado nach Afrika zurückgekehrt, um den Stolz und die Schönheit dieses Kontinents in Bildern festzuhalten: die Dünen und das Volk der Himba in Namibia, die Dinka im Süden Sudans, die in den Bergen lebenden Gorillas und das Virunga-Gebiet mit seinen Vulkanen in Ruanda, der demokratischen Republik Kongo und Uganda. Die Aufnahmen sind Teil des laufenden Projekts Genesis – fotografische Serien in Schwarzweiß von Landschaften, Fauna, Flora und menschlichen Gemeinschaften. Diese Arbeit ist angelegt als eine Erforschung der noch im Urzustand befindlichen Natur.
über die Autoren
Mia Couto

Mia Couto, 1955 als Sohn portugiesischer Einwanderer in Beira/Moçambique geboren, gehört zu den herausragenden Schriftstellern des portugiesisch-sprachigen Afrika. Mehrere Jahre war er als Journalist und Chefredakteur der Zeitungen 'Tiempo' und 'Notícias de Maputo' tätig, heute arbeitet er als Umweltbiologe. Seit 1983 veröffentlicht er...

>> weiterlesen


Lélia Wanick Salgado

Lélia Wanick Salgado studierte Architektur und Stadtplanung in Paris. Ihr Interesse für die Fotografie entdeckte sie 1970. In den 1980er-Jahren begann sie, Fotobücher zu konzipieren und zu gestalten und Ausstellungen zu organisieren, darunter zahlreiche über Sebastião Salgado. Seit 1994 ist Lélia Wanick...

>> weiterlesen

Auszeichnungen